Beautylexikon Beautylexikon

Beautylexikon: Eyeliner

Eyeliner für einen präzisen, schön geschwungenen Lidstrich

Mit einem Eyeliner ziehen Sie einen Lidstrich, der die Augen stark betont. Für einen perfekten Effekt brauchen Sie vor allem eines: eine ruhige Hand. Vorab überlegen Sie sich am besten kurz, welche Farbe und welche Art Eyeliner für Ihren gewünschten Lidstrich geeignet sind. Für eine Party darf es ruhig etwas auffällig oder rockig sein, während die Business-Frau eher auf einen klassischen, natürlichen Lidstrich setzt.

Die drei Eyeliner-Varianten: flüssig, Gel oder Stift

Das Sortiment der Eyeliner teilt sich in drei Hauptvarianten auf: Es gibt Liquid-Liner, Gel-Eyeliner sowie Stifte. Das flüssige Produkt wird mit einem feinen Pinsel aufgetragen und bietet sich für besonders präzise Linien an. Allerdings dauert es hier nach dem Auftragen eine Weile, bis der Lidstrich getrocknet ist.

Der Gel-Liner, der als Stift oder im Tiegel erhältlich ist, ist nicht so flüssig wie der Liquid-Liner. Er gleitet gut über die feine Haut an den Wimpern. Für den Liner aus dem Tiegel benötigen Sie noch einen feinen separaten Pinsel, um das Gel präzise auftragen zu können.

Mit dem Stift-Eyeliner erzielen Sie am leichtesten ein gutes Ergebnis – deshalb ist er vor allem bei Einsteigern sehr beliebt. Im Gegensatz zu den anderen beiden Varianten ist dieser Eyeliner aber relativ trocken, sodass er für Wisch-Effekte wie Smokey Eyes weniger geeignet ist.

Nützliche Eyeliner-Tipps

Mit unterschiedlichen Lidstrich-Formen können Sie Ihre Augen größer oder schmaler erscheinen lassen. Für eher kleine Augen ist der Wing-Lidstrich eine gute Möglichkeit, dem Blick mehr Ausdruck zu verleihen: Beginnen Sie dafür am Außenwinkel des Auges mit einer sanft ansteigenden Linie. Von diesem obersten Punkt bis zur Lid-Mitte ziehen Sie mit dem Eyeliner einen feinen Strich. Dann erst folgt der eigentliche Lidstrich vom Augeninnenwinkel bis zum Außenwinkel. Anschließend füllen Sie die umrahmte Fläche ebenfalls mit Eyeliner auf. So entsteht ein starker Vergrößerungseffekt. Um große Augen optisch enger wirken zu lassen, können Sie ebenfalls den Wing-Lidstrich einsetzen. Auch die leicht schräg gesetzten 'Cat Eyes' schmeicheln einem Gesicht mit großen Augen. Viele Frauen haben Probleme mit Schlupflidern, doch auch hierfür gibt es ein paar Tricks beim Schminken. Damit die Augen nicht so müde wirken, wenn das bewegliche Lid halb verdeckt wird, ist ein heller Lidschatten von Vorteil. In die Lidfalte selbst geben Sie eine etwas dunklere Farbnuance. Den Eyeliner tragen Sie im inneren Augenwinkel möglichst dünn auf, zum Außenwinkel hin malen Sie etwas dicker. Mit großzügig getuschten Wimpern wirken die Augen so größer und wacher.

Anzeige