Beautylexikon Beautylexikon

Beautylexikon: Extensions (Haarverlängerung)

Extensions: der Weg zu mehr Haar

Etwa einen bis zwei Zentimeter monatlich wächst gesundes Haar. Wer schneller zu einer langen, vollen Haarpracht gelangen möchte, der greift zu Extensions. Je nach Qualität sehen diese dem natürlichen Haar täuschend ähnlich und sorgen so im Handumdrehen für erstaunliche Effekte. Extensions verhelfen – je nach Qualität und Technik – zu einer vergleichsweise langanhaltenden Haarverlängerung und auf Wunsch zu mehr Volumen. Die Befestigung des Kunst- oder Echthaars dauert rund zwei bis vier Stunden, sofern das Eigenhaar mindestens acht Zentimeter lang und nicht zu fein ist.

Echthaar und Synthetikhaar

Bei Extensions soll ein größtmöglicher Grad an Natürlichkeit erreicht werden, weshalb unbehandeltes sowie europäisches Schnitthaar für die durchschnittliche Europäerin am besten geeignet ist. Dieses ist jedoch kaum erhältlich, sodass der Friseur zumeist zu indischem Tempelhaar, chinesischem Echthaar oder kaukasischem Haar greift. Alternativ dazu gibt es preisgünstiges Synthetikhaar, bei dem es sich um Kanekalon-Fiber-Haar oder Kunsthaar handeln kann. Für hochwertige Extensions wird jedoch stets Echthaar bevorzugt.

Verschiedene Methoden zur Befestigung

Es gibt etliche verschiedene Methoden, die Extensions im Eigenhaar zu befestigen. Grundsätzlich lassen sie sich in zwei Gruppen einteilen: die warme und die mechanische oder kalte Methode. Bei der warmen Methode verhilft, wie der Name schon erahnen lässt, Wärme dabei, das eigene Haar mit den Haarsträhnen zu verknüpfen. Als verbindender Stoff dient in der Regel ein thermoplastischer Kunststoff, der sich mit vergilbtem Alkohol wieder lösen lässt.

Bei den kalten Methoden werden die Strähnen mithilfe von Kunststoffhülsen oder Metallhülsen mit dem eigenen Haar verbunden.

Pflege der Extensions

Die Haarpflege nach der Haarverlängerung hängt von der Art der Extensions ab. Echthaar besitzt die gleichen Bedürfnisse wie Eigenhaar, weshalb es mit Feuchtigkeit spendenden Pflegemitteln gewaschen werden sollte. Inzwischen gibt es Conditioner und Shampoos auf dem Markt, die speziell für Träger und Trägerinnen von Extensions entwickelt worden sind. Wer sich für das Synthetikhaar Kanekalon Fiber Haar entscheidend, sollte zu speziellen Pflegeprodukten greifen. Kunsthaar hingegen benötigt Trockenshampoo.

Eine Arbeit für Profis

Damit die Extensions echt wirken, ist ein professioneller Friseur gefragt. Dieser passt die Haarfarbe des Fremdhaars optimal an die des Echthaars an. Zusätzlich verhilft ein Effilieren jeder Haarsträhne mit dem Racermesser oder ein Slicen der Haarsträhnen mit der Schere zu mehr Natürlichkeit. Immerhin wächst echtes Haar ebenfalls ungleichmäßig. Für hochwertige Extensions und ein aufwendiges Angleichen ans Echthaar fallen daher Kosten von in der Regel mehr als 500 Euro an.

Anzeige