Beautylexikon Beautylexikon

Beautylexikon: Epilieren

Langfristig glatte Haut durch Epilieren

Epilieren ist eine gängige Methode zur Haarentfernung bei Frauen. Die entsprechenden Geräte dazu werden Epilierer oder Epiliergerät genannt.

Vor- und Nachteile des Epilierens

Ein deutlicher Vorteil des Epilierens liegt in der Dauerhaftigkeit. Beim Epilierprozess werden die Haare durch kleine Pinzetten vollständig herausgezogen. Dank der schnellen Rotationen spüren Sie dabei nur ein kleines Ziepen. Durch die komplette Entfernung des alten Haars benötigt das neue Haar mehr Zeit, um nachzuwachsen. Zudem ist zuerst die Spitze des neuen Haares zu sehen. Es scheint, als wüchse das Haar dünner nach. Ein weiterer Vorteil ist die Zeitersparnis, denn viele Epilierer können Sie heutzutage beim Duschen unter fließendem Wasser nutzen, was gleichzeitig das Schmerzempfinden verringert. Bestimmte Epilierer liefern ab einer Haarlänge von fünf Millimetern sehr gute Ergebnisse. Wie bei anderen Haarentfernungsmethoden kann es allerdings zu eingewachsenen Haaren kommen. Und gerade an empfindlichen Hautstellen wie im Gesicht, unter den Achseln und in der Intimzone kann das Epilieren ein wenig schmerzhaft sein.

Epilieren vs. andere Haarentfernungsmethoden

Neben dem Epilieren gibt es andere Haarentfernungsmethoden, die weitaus mehr Einschränkungen mit sich bringen. Lasern ist zum Beispiel nicht für Frauen mit hellem Teint und hellem Körperhaar geeignet. Beim Rasieren werden neben den Haaren auch kleine Hautschuppen abgetragen und es kann zu Verletzungen durch die Klinge kommen. Chemische Haarentfernungen können zu Hautreizungen führen. Weitere Methoden der Haarentfernung sind Sugaring oder Waxing. Hier kann es bei falscher Anwendung zu Verbrennungen durch die heiße Zuckerpaste oder das Wachs kommen. Ebenfalls besteht die Gefahr, dass gerade kleine Härchen an der Haut ankleben und nicht entfernt werden.

Tipps zum schmerzlosen Epilieren

Epilieren ist oft ein wenig unangenehm. Sie können jedoch mit den folgenden Tricks die Prozedur ein wenig schmerzloser gestalten:

- Spannen Sie die Haut mit einer Hand, während Sie mit der anderen das Epiliergerät im Winkel von 90 Grad mit wenig Druck ansetzten.

- Sind Sie besonders schmerzempfindlich, sollten Sie die Haarentfernung mit einem dafür geeigneten Gerät bei einem Wannenbad oder in der Dusche vornehmen. Das warme Wasser bewirkt eine Öffnung der Poren und ein leichteres Entfernen der Haare.

- Am Abend ist das Schmerzempfinden in der Regel niedriger.

- Regelmäßiges Peelen zwischen den Epilationen entfernt abgestorbene Hautschuppen und verringert das Risiko von eingewachsenen Haaren. Sie sollten jedoch nie am selben Tag peelen und epilieren.

Anzeige