Beautylexikon Beautylexikon

Beautylexikon: Carnaubawachs

Carnaubawachs – ein wichtiger Bestandteil vieler kosmetischer Produkte

Das Wachs von den Blättern der Carnaubapalme ist ein noch eher unbekannter, aber äußerst wichtiger und häufig verwendeter Inhaltsstoff vieler kosmetischer Produkte. Enthalten ist das härteste natürliche Wachs vor allem in dekorativer Kosmetik. Sein Schmelzpunkt liegt bei 80 bis 87 Grad Celsius und so garantieren Produkte mit Carnaubawachs Festigkeit, Stabilität und langen Halt ohne Verwischen.

Gewinnung und Herkunft des Carnaubawachses

Das extrem harte Wachs wird von den damit überzogenen Blättern der Carnaubapalme entfernt, wo es unter anderem als Schutzschild gegen Wind, Wetter und Insekten dient, vor allem aber als Schutz gegen Verdunstung von wertvollem Wasser während trockener und heißer Perioden. Um es von den Blättern zu lösen, wird es oft sanft abgekratzt. Die Blätter können aber auch ausgekocht werden, wobei sich das Öl verflüssigt und sich oben auf dem Wasser absetzt.

Nachdem das Wachs von den Blättern entfernt ist, wird es eingeschmolzen, gereinigt und aufbereitet. Anschließend kommt es in Pulverform, als Flocken oder als harte, gelbe Masse in den Handel.

Die Carnauba- oder Spitzpalme wächst nur in Brasilien und kann eine Höhe von bis zu fünfzehn Metern erreichen. Die einzelnen Blätter können bis zu zwei Meter lang werden. Mit den Blättern einer Palme können in einem ganzen Jahr gerade mal bis zu 180 Gramm des wertvollen Wachses produziert werden. Entsprechend hochwertig und preisintensiv sind meist auch die Produkte, in denen das Carnaubawachs verwendet wird.

Die Eigenschaften des Carnaubawachses

Carnaubawachs ist das härteste, pflanzliche Wachs, das bis dato bekannt ist. Es hat einen für ein Wachs extrem hohen Schmelzpunkt und verflüssigt sich erst bei Temperaturen zwischen 80 und 90 Grad Celsius. Die Farbe des Wachses reicht von Grün bis Gelb. Es ist nahezu geruchlos, außerdem unverdaulich, aber nicht giftig.

Verwendung des Carnaubawachses in der Kosmetikindustrie

Aufgrund seiner Eigenschaften wird das Wachs vor allem als Stabilisator in dekorativer Kosmetik wie 'Eyelinern', Lippen- und Lippenpflegestiften, 'Mascara' und 'Kajalstiften' eingesetzt. Da es nicht wasserlöslich und äußerst hitzebeständig ist, wird Kosmetik durch dieses besondere Wachs besonders lange haltbar und wasserfest. Deshalb wird es häufig für wasserfeste Wimperntusche und kussechte Lippenstifte verwendet. Da keine 'Allergene', also Allergien auslösende Stoffe, im Carnaubawachs enthalten sind, eignen sich damit hergestellte Kosmetika auch und besonders für Allergiker und Personen mit sensibler Haut. Auch die Geruchsneutralität stellt im Gegensatz zu vielen anderen, stark riechenden Pflanzenölen und -wachsen einen Pluspunkt dar.

Anzeige