Beautylexikon Beautylexikon

Beautylexikon: Bobby Pins

Bobby Pins: Haarnadeln für ästhetische Steckfrisuren

Bei Bobby Pins handelt es sich um schlicht gehaltene Haarnadeln, mit denen man unerwünschte Strähnen vom Gesicht fernhalten kann. Gerade bei ansprechenden Steckfrisuren für Partys und besondere Anlässe kommen sie zum Einsatz.

Was sind Bobby Pins und woher kommt der Begriff?

Bobby Pins erhielten ihren Namen von der bekannten Bob-Frisur, die erstmals im frühen 20. Jahrhundert in Erscheinung trat. ,Bobby' leitet sich von der Frisur selbst ab, ,pin' bedeutet im Englischen nichts anderes als Nadel. Das erklärt auch, worum es sich bei Bobby Pins handelt: Es sind Haarnadeln, die dazu entwickelt wurden, widerspenstige Haarsträhnen zu bändigen. Mit ihnen können die Haare dort fixiert werden, wo die Trägerin sie haben möchte. Die klassischen Bobby Pins bestehen aus einem gebogenen Stück Metall oder Kunststoff, das flexibel genug ist, um in die Haare eingesteckt zu werden. Gleichzeitig bietet es ausreichend Halt und kann so Frisuren unterschiedlicher Art unterstützen.

Haarnadeln als dekoratives Accessoire

Klassische Bobby Pins sind bewusst schlicht und unauffällig gehalten. Sie sollen in erster Linie ihre praktische Funktion erfüllen und dabei so wenig wie möglich im Haar sichtbar sein. Aus diesem Grund sind sie vorrangig in Farbtönen erhältlich, die natürlichen Haarfarben ähneln. So fällt auch die Nutzung mehrerer Bobby Pins bei aufwendigen Frisuren nicht auf. Auf Wunsch können die vielseitigen Haarnadeln aber auch bewusst als dekoratives Accessoire verwendet werden. Für diese Fälle sind farbenfrohe Pins mit bunten Verzierungen verfügbar. Neben den schlichten Ausführungen der beliebten Haarnadeln werden auch gepolsterte Varianten angeboten, die schonender für die Haare sein sollen.

Tipps und Tricks zur Anwendung von Bobby Pins

Bobby Pins sind fester Bestandteil vieler Beauty-Anwendungen. Verwenden Sie die Haarnadeln mit der geriffelten Seite nach unten, haben diese deutlich mehr Halt als andersherum. Auch die Wahl der richtigen Bobby Pins kann über Erfolg oder Misserfolg Ihrer Steckfrisur entscheiden: Frauen mit dickem Haar verwenden idealerweise längere und robuste Haarnadeln mit zwei geriffelten Seiten. Dünnes Haar eignet sich auch für kurze und filigraner gearbeitete Ausführungen. Besprühen Sie die Bobby Pins vor der Anwendung kurz mit etwas Haarspray, erhöhen Sie den Halt noch einmal deutlich.

Anzeige