Beautylexikon Beautylexikon

Beautylexikon: Augen-Make-up-Entferner

Augen-Make-up-Entferner – das Reinigungsmittel für die sensible Haut am Auge

Augen-Make-up-Entferner ist ein Muss für jede Frau, die ihre Augen schminkt. Spätestens am Abend sollte selbst das schönste Make-up wieder runter. Und da die Haut am Auge sehr empfindlich ist, führt nichts an dem Pflegeprogramm vorbei. Augen-Make-up-Entferner ist ein spezielles Reinigungsmittel zur rückstandslosen Entfernung von Augenkosmetik. Extra für die empfindliche, fettarme Haut am Auge konzipiert reinigt es besonders schonend. Wer sich schminkt, sollte damit täglich seine Augen säubern. Denn schließlich würde verbleibendes Make-up die Augen stark belasten.

Zusammensetzung der Augen-Make-up-Entferner

Das Produkt besteht mindestens aus einer wässrigen Lösung, häufig ergänzt um eine Phase aus Öl. Letztere enthält bei konventionellen Artikeln in der Regel Erdölprodukte, Paraffine und Silikone. Allerdings sind natürliche Öle und Wachse besser für die Pflege der zarten Haut am Auge geeignet. Stark wasserhaltige Produkte enthalten zudem oft Konservierungsstoffe. Diese schützen den Reiniger zwar vor dem Verderben, belasten die Haut aber zusätzlich. Prinzipiell gilt: Umso weniger Sie den Augen-Make-up-Entferner spüren, desto besser ist das Produkt.

Besonderheiten und Vorteile von Augen-Make-up-Entferner

Augen-Make-up-Entferner ermöglicht eine besonders milde Reinigung geschminkter Augen. Er wird einfach auf ein Wattepad aufgetragen, mit dem die Haut anschließend sanft abgewischt wird. Das schont Ihr Auge und ausgewählte Inhaltsstoffe pflegen zugleich die sensible Haut. Dabei eignen sich einige Produkte sogar für das gesamte Gesicht. Grundsätzlich gibt es zwei verschiedene Arten von Augen-Make-up-Entferner: Den für wasserfestes und den für wasserlösliches Make-up. Ersterer enthält oft (wie die Kosmetik selbst) einen hohen Anteil an Öl und nur eine geringe Menge an Wasser. Hingegen kommt das Reinigungsmittel für wasserlösliche Schminke mit nur sehr wenig oder komplett ohne Öl aus.

Anwendungshinweise

Wer einen Zwei-Phasen-Reiniger (aus Öl und Wasser bestehend) nutzt, muss vor Gebrauch die Flasche kräftig schütteln. Dadurch mischt sich das Öl mit dem Wasser bevor die Flüssigkeit auf ein Wattepad kommt. Üben Sie nie zu großen Druck bei der Reinigung aus. Für hartnäckige Kosmetikrückstände nutzen Sie besser ein zweites oder gar drittes Wattepad. Außerdem gilt: Besondere Aufmerksamkeit sollten Kontaktlinsenträgerinnen ihrem Augen-Make-up und dessen Entfernung widmen. In jedem Falle sind die Linsen vor dem Abschminken zu entfernen. Ferner sollten sie beachten, dass ölhaltige Produkte bei weichen Linsen schnell zu einer verschwommenen Sicht führen. Lediglich formstabile Linsen sind dafür nicht anfällig.

Anzeige