Beautylexikon Beautylexikon

Beautylexikon: Applikator

Mit dem Applikator Make-up sauber und gezielt auftragen

Das optimale Make-up ist idealerweise sauber und exakt aufgetragen, da es sonst sehr schnell unprofessionell wirkt. Damit Lidschatten und Augenbrauen optimal gelingen, kommen Applikatoren zum Einsatz, die speziell für diese Aufgabe entwickelt wurden.

Was ist ein Applikator und wofür wird er verwendet?

Der Begriff ,Applikator' kommt aus dem Englischen, ,to apply sth.' bedeutet ,etwas auftragen'. Daran ist auch bereits ersichtlich, wofür die vielseitigen kleinen Helfer benötigt werden: Das exakte und teils punktgenaue Aufbringen von Make-up ist ihre Aufgabe. Es gibt verschiedene Arten von Applikatoren, die entweder für die Augen, für die Lippen oder für die Augenbrauen verwendet werden. Optisch erinnern sie oftmals an Schminkpinsel, sie sind aber deutlich präziser. Die kleinen Schwämmchen, die sich an einem Stiel befinden, laufen nach oben hin spitz zu und ermöglichen so ein besonders exaktes Aufbringen von Lidschatten, Lidstrich oder Lipgloss. Die breiteren Seiten der Pinsel eignen sich dagegen für das gleichmäßige Auftragen von Puder, Cremes und ähnlichen Produkten.

Was sind die Vorteile eines Applikators?

Wenn es um das perfekte Make-up geht, kommt es auf genaue Striche und präzise Linien an. Auch mit einer ruhigen Hand gelingt dies mit dem falschen Werkzeug nur mäßig. Ein passender Applikator ermöglicht das Auftragen der Kosmetik und Schminke auch in den kleinsten Winkel und auf punktgenaue Weise. Dies ist mit einem gewöhnlichen Schminkpinsel nicht möglich. Die Spitze des Applikator-Pinsels ist vergleichsweise fest, so dass auch kleine Ausbesserungen schnell und effizient mit den praktischen Accessoires durchgeführt werden können. Beim Auftragen von Lidschatten etwa ist dank der Genauigkeit der Applikatoren sogar das Arbeiten mit mehreren verschiedenen Farbtönen möglich. Je mehr unterschiedliche Applikatoren Sie verwenden, umso aufwendiger können Sie das Ergebnis gestalten.

So reinigen Sie Ihren Applikator schonend und effektiv

Bei regelmäßiger Anwendung bleiben auf jedem Applikator Reste hängen. Diese möchten Sie beim nächsten Schminken natürlich nicht wieder in Ihrem Gesicht verteilen, deshalb sollten die Pinsel vorab gereinigt werden. Um die Schwämmchen dabei nicht zu beschädigen, ist es ratsam, auf eine schonende Reinigungsmethode zu setzen: Heißes Wasser, mit etwas fettlösendem Spülmittel angereichert, dient für ein bis zwei Stunden als Bad für die Applikatoren. Anschließend müssen die Schwämmchen gut ausgewaschen werden, denn Rückstände des Spülmittels können die Augen reizen und das Ergebnis negativ beeinflussen.

Anzeige