Beautylexikon Beautylexikon

Beautylexikon: Anti-Taches

Anti-Taches: zweifelhafte kosmetische Pigmententfernung

Wer gerne unerwünschte Alters- oder Pigmentflecken im Gesicht loswerden möchte, hat vielleicht schon einmal mit Anti-Taches-Produkten gearbeitet. Die Seren, Gels oder Cremes verfügen nicht selten über bleichende und hautreizende Eigenschaften und sind aus diesem Grund bei Kosmetikern und Anwendern umstritten.

Was ist Anti-Taches und wofür wird es verwendet?

Die Bezeichnung 'Anti-Taches' hat ihren Ursprung im Französischen und bedeutet so viel wie 'gegen Flecken'. Das Haupt-Einsatzgebiet der Produkte ist demnach das Vermindern oder gar Entfernen von Pigmentflecken. Dabei kann es sich etwa um Sommersprossen oder auch um Altersflecken handeln. Anti-Taches-Produkte werden entsprechend von allen Altersgruppen gleichermaßen verwendet. Oftmals liegt aber ein Schwerpunkt auf dem Anti-Aging-Bereich. Das Ergebnis der Kosmetika soll eine reine und makellose Haut sein, die keinerlei farbliche Unterschiede aufweist. Erhältlich sind Produkte mit der Bezeichnung Anti-Taches im Einzelhandel.

Wie wirken Anti-Taches-Produkte?

Cremes, Seren und Gels mit dem Zusatz 'Anti-Taches' ist in Drogeriemärkten und speziellen Kosmetikgeschäften verfügbar. Meist handelt es sich dabei um Varianten mit einer vergleichsweise geringen Konzentration an Wirkstoffen, sodass sie auch von Laien gefahrlos verwendet werden können. Kosmetiker und Dermatologen bieten auch stärkere Ausführungen an, die dann aber unter Aufsicht eingesetzt werden: Unter Umständen sind Hautreizungen möglich. Enthalten sind im Bereich Anti-Taches meist konzentrierte Frucht- und Milchsäuren, die in der Lage sind, als eine Art chemisches Peeling zu fungieren. Die Haut schält sich, obere Hautschichten werden entfernt und abgestoßen. Auf diese Weise können sie depigmentierend wirken und farbliche Unterschiede in der Haut reduzieren. Eine rasche Anwendung beim ersten Auftreten von Altersflecken kann diesen unerwünschten Pigmentunterschieden also entgegenwirken.

Warum ist Anti-Taches teilweise umstritten?

Die im Einzelhandel erhältlichen Anti-Taches-Produkte sind allgemein sicher in der Anwendung und können bedenkenlos eingesetzt werden. Voraussetzungen sind eine Verwendung gemäß der Gebrauchsanweisung sowie eine gesunde Haut. Bestehen Zweifel, ist es ratsam, einen Dermatologen hinzuzuziehen. Vorsicht gilt bei den Inhaltsstoffen der Produkte: Im asiatischen Raum werden für den Bereich Anti-Taches Kojisäuren verwendet, um den Bleicheffekt zu verstärken. Dies ist aufgrund der negative Wirkung auf die Hautgesundheit allerdings umstritten. Zu beachten bei der Benutzung von Anti-Taches-Produkten ist insbesondere, dass ausschließlich die Pigmentflecken behandelt werden und keinesfalls die anderen Hautpartien. Ansonsten sind Reizungen oder weitere negative Effekte auf die Gesundheit der oberen Hautschichten nicht auszuschließen.

Anzeige