GESUNDHEIT GESUNDHEIT

Bauchfett macht auch Normalgewichtige krank!

So gefährlich ist Bauchfett
Das Verhältnis von Taille zu Hüfte ist wichtiger als der BMI.

Normalgewichtige mit höchstem Risiko

Ein neuer Studie bestätigt: Ein dicker Bauch gefährdet vor allem die Gesundheit ansonsten normalgewichtiger Menschen. Ihr Risiko an einer Herz-Kreislauf-Erkrankung zu sterben ist deutlich höher als bei Menschen mit einer anderen Fettverteilung.

Ein Forscherteam um Karine Sahakyan hat 12.785 US-Amerikaner ab 18 Jahren untersucht und die Teilnehmer in drei Gruppen mit unterschiedlichem Body-Mass-Index (BMI) eingeteilt. (normal, übergewichtig und fettleibig. Jede der drei Gruppen wurde zudem nochmal in zwei Untergruppen geteilt – je nach ihrem Verhältnis von Taille zur Hüfte.

Nach 14 Jahren waren 2.562 Studienteilnehmer gestorben – 1.138 an einer Herz-Kreislauf-Krankheit. Das höchste Todesrisiko hatten dabei überraschenderweise normalgewichtige Studienteilnehmer mit einem hohen Taille-Hüft-Quotienten.

Bereits in den vergangenen Jahren bestätigten mehrere Studien bereits, dass die Fettringe am Bauch besonders schädlich sind. Gerade das Bauchfett setzt demnach Botenstoffe frei, die chronische Entzündungen hervorrufen, welche wiederum Herz und Stoffwechsel schädigen. Warum gerade das Bauchfett diese Stoffe produziert, ist noch nicht geklärt.

Anzeige