BABY BABY

Basaltemperatur: Richtig messen und Eisprung erkennen

Erhöhte Basaltemperatur als Schwangerschaftsanzeichen?
Erhöhte Basaltemperatur als Schwangerschaftsanzeichen? Kinderwunsch 00:01:02
00:00 | 00:01:02

Neben Fruchtbarkeitsrechner und Eisprungkalender wird die Basaltemperaturmethode vor allem von Frauen genutzt, die schwanger werden oder mit dieser Methode verhüten wollen. Die Basaltemperatur ist die Temperatur, die sich während des Schlafens einstellt, also ohne körperliche Belastung. Unter idealen Messbedingungen lässt sich mittels der Basaltemperatur ein Eisprung erkennen. Deshalb nutzen viele Frauen diese Methode zur natürlichen Familienplanung.

Basaltemperatur: Das sagt sie über unsere Fruchtbarkeit aus

Basaltemperatur Methode: Richtig messen
Basaltemperatur richtig messen bei Kinderwunsch

Während eines normalen Zyklus‘ steigt die Körpertemperatur unter Einfluss des Gelbkörperhormons Progesteron circa zwei Tage nach dem Eisprung leicht an. Das kann nur ein minimaler Anstieg von ca. 0,4 bis 0,6 °C sein. Aber man kann davon ausgehen, dass Sie einen Eisprung hatten, wenn Sie an drei aufeinanderfolgenden Tagen eine höhere Basaltemperatur aufweisen, als an den vorhergehenden sechs Tagen. Wenn Sie sich die Daten in einen Kalender eintragen, können Sie nachverfolgen, an welchen Tagen Ihres Zyklus der Eisprung einsetzt. Viele Frauen berechnen nach der Kalendermethode ihren Eisprung, denn nur kurz davor und danach sind sie fruchtbar.

Basaltemperatur ermitteln: Das sollten Sie beachten

Am besten legen Sie sich ein Basaltemperatur-Thermometer zu. Diese gibt es in der Apotheke. Beginnen Sie mit der ersten Messung am ersten Zyklustag, also am ersten Tag der Periode. Entscheiden Sie sich für eine Form der Messung (vaginal, rektal oder oral) bleiben Sie auch während des gesamten Zyklus dabei. Denn sonst kann es das Ergebnis verfälschen.

Übrigens: Eine Messung unter der Achsel wäre zu ungenau. Messen Sie die Basaltemperatur immer direkt nach dem Aufwachen und vor dem Aufstehen. Achten Sie auch darauf, dass die Uhrzeit immer die gleiche ist. Weicht der Zeitpunkt der Messung mal um mehr als eine Stunde ab, notieren Sie das bitte auf der Temperaturkurve. Ebenso Störfaktoren wie: Schlafmangel, Alkoholgenuss, eine Reise, Krankheit oder Medikamente. Alle diese Punkte können die Basaltemperatur verfälschen. Haben Sie eine Schmierblutung, beginnt noch kein neuer Zyklus. Nur eine frische Blutung zeigt einen neuen Zyklus an.

Um Ihren Körper genau kennenzulernen, braucht es mindestens ein Jahr. Dann, so sagen viele Frauen, benötigen sie keine Messungen mehr, sondern spüren die kleinen Veränderungen im Körper und somit auch die Zeit des Eisprungs.

Anzeige