Barbara Schöneberger: Was macht die beliebte Powerfrau so besonders?

Barbara Schöneberger: Was macht die beliebte Powerfrau so besonders?

Sie ist das TV-Gesicht Deutschlands: Barbara Schöneberger

Die Mega-Moderatoren Günther Jauch und Thomas Gottschalk treten gemeinsam an. And the Winner is… Barbara Schöneberger! Wohl so ziemlich die einzige Frau, die zwischen diesen zwei Alpha-Show-Titanen nicht untergeht, sondern strahlend über alle hinauswächst. Das ist kein Zufall. Hinter Barbara Schöneberger steckt ein perfektes Erfolgsphänomen.

Von Dagmar Baumgarten

Interessanterweise ist das auf den ersten Blick nicht sichtbar. Denn ihre Erscheinung entspricht rein äußerlich nicht dem einer Klischee-Moderatorin. Im Gegenteil! Man hat ja mittlerweile den Eindruck, dass eine Stellenbeschreibung für eine Fernseh- Frontfrau ungefähr so aussieht:

"Wir bieten Millionenjob, dafür müssen sie liefern:

Figur : top. Look – ewig jung, Talent: Gott ja, wenn vorhanden schadet es ja nicht , aber wenn nicht , einfach noch kürzere Röcke und noch tiefere Dekolletés an die perfekten Kurven tackern, dann passt es doch wieder."

Ganz anders ist das bei Barbara Schöneberger. Sie hat keine perfekte Figur und ihre Kleiderauswahl war auch oft so, dass sie ihre Nicht-Modelmaße eher betont als kaschiert! Dadurch ist sie uns natürlich viel näher als irgendwelche stundenlang zusammengeschminkten Modepüppchen. Dadurch ist sie eine von uns. Selbstbewusst steht sie dazu, eben eine normale Frau zu sein - und kein Produkt eines Modediktats. Aber das ist es ja nicht alleine. Wenn es reichen würde, nicht super, sondern maximal durchschnittlich auszusehen, würde ich ja im Alleingang sämtliche Abendshows wegmoderieren.

Barbara Schöneberger ist aber auch intelligent, ohne anderen mit Klugscheißerei oder Überheblichkeit auf die Nerven zu gehen. Stattdessen ist sie schlagfertig - auch gerne mal auf eigene Kosten. Thomas Gottschalk hat eine ihrer wichtigsten Eigenschaften auf den Punkt gebracht: „Barbara ist furchtlos, und nimmt sich selber nicht zu ernst!“ Das hört sich so lapidar an, ist aber so wichtig! Denn dadurch lässt sie anderen Menschen auch Raum. Das macht sie zu etwas besonderen in einer Zeit, in der Stars und vor allem Möchtegerns krampfhaft versuchen ein Universum um sich zu schaffen, in dem sich alles nur um sie dreht und in deren Mitte sie vor Wichtigkeit fast platzen.

Barbara Schöneberger ist gefragt wie nie

Dabei ist Barbara ganz schön ehrgeizig. Sie wollte schon immer die große Show. Einmal ist sie damit auch ganz böse baden gegangen. Das versucht sie gar nicht schön zu reden, sondern gesteht offen: „Ich war einfach nicht reif genug!“. Nicht frustriert, sondern gestärkt hat sie die Niederlage. Sie hat aus ihren Fehlern gelernt, statt diese nur bei anderen zu suchen. So eine wie sie möchte man als beste Freundin haben, eine der man schon ansieht, dass Äußerlichkeiten für sie nicht das Allerwichtigste sind. Die nicht sofort zur Rivalin wird, wenn sich ein attraktiver Mann nähert. Eine, die so witzig und so klug ist, dass es nie langweilig wird. Die aber trotzdem warmherzig und herzlich genug ist, dass man sich bei ihr ausheulen kann.

Ihre Erfolgskurve führt im Moment steil nach oben. Sie hat den Luxus, dass sie sich aussuchen kann, was sie moderiert. Sie hat sogar „Wetten, dass…“ ausgeschlagen. Andere hätten dafür ihre Oma, ihre Kinder und ihren Hamster verkauft, oder sich wahlweise für den perfekten Look noch öfter als Glööckler unters Messer gelegt! Nö, Barbara wollte nicht - sie wartet lieber auf ihre eigene Show. Finanziell hat sie eh ausgesorgt, denn wer so viel moderiert, wird noch mehr für Galas gebucht. Da läppern sich im Jahr ein paar Milliönchen zusammen. Jetzt heißt es für sie: Bloß keinen Fehler machen. Vor allem: Bloß nicht abheben. Macht es natürlich nicht gerade einfach, wenn man gerade überall als Superberger abgefeiert wird.

Anzeige