Barbara Schöneberger: "Singen ist ein wichtiges Ritual für meine Kinder"

Barbara Schöneberger bringt drittes Album heraus

TV-Star Barbara Schöneberger moderiert nicht nur - sie singt auch! Mittlerweile hat die 39-Jährige ihr drittes Album herausgebracht. 'Bekannt aus Funk und Fernsehen' heißt die neue Platte, bei der vor allem die Männer ihr Fett weg bekommen. Was ihr Mann dazu sagt und wie wichtig das Singen für ihre Kinder ist, hat sie uns im Interview verraten.

Barbara Schöneberger: "Singen ist ein wichtiges Ritual für meine Kinder"

Von Pop über Bossa Nova bis hin zu Jazz: Dein Album ist sehr breit gefächert. Ist das auch die Musikrichtung, die du dir privat anhörst?

Barbara Schöneberger: Ich höre privat gar nicht so viel Musik. Ich bin ganz froh, wenn es manchmal ruhig ist. Ich wüsste jetzt nicht, wie meine Musik heißt. Ich würde einfach sagen, dass sie abwechslungsreich und schön ist. Ich glaube, wenn man die Songs zweimal gehört hat, kann man die gleich mitsingen.

In dem Lied 'Die Erste und die Letzte' geht es um Mutterliebe. Singst du deinen Kindern auch öfter etwas vor?

Barbara Schöneberger: Ich finde Singen total wichtig als Ritual. Ich glaube, wenn Kindern regelmäßig vorgesungen wird, ist es für sie ein sehr schönes Zuhause. Kinder lieben das auch. Ich habe gehört, man soll auf jeden Fall singen, auch wenn man ganz schlecht singt. Hauptsache singen.

Was für Lieder singst du ihnen vor?

Barbara Schöneberger: Ich singe alle deutschen Volks- und Kinderlieder rauf und runter.

Das Album geht in eine sehr ironische Richtung und vor allem Männer kriegen ihr Fett weg. Inwiefern deckt sich das mit deinen persönlichen Erlebnissen und Erfahrungen?

Barbara Schöneberger: Ich finde im Umgang mit Männern UND Frauen muss man Humor an den Tag legen. Wenn man länger mit einem Mann zusammenlebt, fragt man sich: Wie verändert sich die Beziehung? Wie verändert sich der Mann? Da gibt es ja unendlich viele Themen über die man etwas Lustiges schreiben kann. Aber es ist immer noch sehr liebevoll, es kommt ja keiner wirklich schlecht weg bei der ganzen Sache.

Hast du denn ein Lieblingslied auf dem Album?

Barbara Schöneberger: Ich mag 'Mein Mann, der Wal'. Das finde ich sehr gelungen und ich frage mich, warum da nicht schon vorher jemand drauf gekommen ist.

Was hat denn dein Mann zu dem Lied gesagt?

Barbara Schöneberger: Mein Mann hält sich aus meinen Texten ganz raus, weil er nicht das Objekt ist, der da beschrieben wird. Das Lied steht grundsätzlich für den deutschen Mann. Mein Mann findet sich in manchen Dingen wieder, aber nicht in allen.

Die Songs wurden dir auf den Leib geschneidert, aber du hast sie nicht selbst geschrieben. Könntest du dir denn mal vorstellen, das mal zu machen?

Barbara Schöneberger: Es interessiert mich gar nicht so, muss ich ehrlich sagen. Die Leute von Tro Music aus Düsseldorf können das ganz gut alleine. Ich gebe denen ein bisschen Input. Sie kennen mich und wissen, wie ich bin.

Du kannst die Richtung also auch bestimmen.

Barbara Schöneberger: Ja, natürlich. Aber es muss sich ja auch reimen und man muss auf den Punkt kommen. Ich weiß gar nicht, ob ich das so könnte.

Vielen Dank für das Gespräch!

Anzeige