LEBEN LEBEN

Bahnfahren ist nie entspannt - 15 Dinge, die uns in der Bahn nerven!

Was beim Bahnfahren wirklich nervt
Was beim Bahnfahren wirklich nervt Fiese Mitmenschen 00:02:22
00:00 | 00:02:22

Popeln, Husten, Schwitzen - 15 Dinge, die uns in der Bahn nerven

Wer kennt das nicht: Kommt die Bahn mal pünktlich, kommt der Störfaktor während der Fahrt: Popelnde sitznachbarn, laute Telefonate und stinkende Fischbrötchen - das sind unbeliebte Störfaktoren bei der Reise mit dem öffentlichen Verkehrsmittel.

Frau steht genervt vor fahrender Bahn
Das macht Kopfschmerzen - eine volle Bahn und viele nervige Mitfahrer © Manuel faba, Manuel Faba

Laut einer Umfrage aus dem Jahr 2015 des Portals YouGov fühlen sich 49 Prozent der Deutschen am meisten gestört, wenn Fahrgäste einsteigen, bevor alle anderen ausgestiegen sind. 48 Prozent sind sehr genervt, wenn kein Platz für Ältere und Schwangere frei gemacht wird. Nur 18 Prozent verdrehen bei lauten Telefongesprächen die Augen.

Wir haben noch viele andere nervende Situationen aus dem täglichen Bahnfahren in einem Video zusammengetragen. Haben Sie auch schon alle erlebt?

Anzeige