KOCHEN UND BACKEN KOCHEN UND BACKEN

Bäckereien im Test: Haben SB-Bäckereien immer den besten Preis?

Traditionsbetrieb gegen Selbstbedienungs-Bäckerei

Selbstbedienungs-Bäckereien gibt es inzwischen an jeder Ecke. Alle werben damit, supergünstig zu sein. Aber ist das wirklich so? Haben die SB-Bäckereien immer den besten Preis? Wir haben eingekauft und genau verglichen: den Preis, aber auch den Service und die Qualität.

Wir haben in einer SB-Bäckerei, in der traditionellen Handwerksbäckerei und in einer großen Kette eingekauft. In jedem Laden kauften wir die gleichen Produkte: ein Vollkornbrot, ein Weizenbrötchen, ein belegtes Käse-Brötchen und ein Puddingteilchen. Zwei Experten haben den Einkauf für uns getestet: Hausfrau Anita Schaal und Bernd Armbrust - ein erfahrener Bäcker-Meister. Sie habe geprüft: Beratung, Preis und Geschmack.

Gutes Brot muss nicht teuer sein

Los ging es mit der Beratung: Was steckt drin in Brot, Brötchen, Teilchen und Co.? Das ist eine wichtige Frage, denn es gibt immer mehr Menschen, die bestimmte Inhaltsstoffe nicht vertragen. Wir fragten nach, ob Puddingteilchen bei Laktose-Intoleranz problematisch sein könnten. Zuerst der Test in der großen Kette. Die Antwort der Verkäuferin – ernüchternd: „Keine Ahnung, weiß ich nicht.“ Beim SB-Bäcker dasselbe Ergebnis: Die Angestellten kannten die Zutaten nicht. Auch beim Traditionsbäcker stellten wir dieselbe Frage. Dort haben wir endlich eine hilfreiche Antwort bekommen. Erstes Ergebnis: Gut beraten wurden wir in unserer Stichprobe nur beim Traditionsbäcker.

Und damit zum Preis und der spannenden Frage: Ist die SB-Bäckerei wirklich immer und bei allen Produkten am günstigsten? Für die vier gekauften Produkte mussten wir beim SB-Bäcker 4,75 Euro bezahlen, beim Traditionsbäcker kostete der gleiche Warenkorb 6,55 Euro. Und die große Kette war sogar noch ein klein wenig teurer. Überraschend aber: Das Käsebrötchen kostete beim Traditionsbetrieb sogar weniger als beim SB-Bäcker.

Nun zum Geschmackstest. Welches Gebäck schmecken am besten? Dafür haben wir in einem Einkaufscenter einen Probierstand aufgebaut. Und ein Brot hat die meisten Punkte bekommen. Der Geschmacks-Sieger war eindeutig der Traditionsbäcker.

Und wie stimmten unsere Experten ab? Auch sie vergaben den ersten Platz für den Traditionsbäcker. Bernd Armbrust erklärt, warum: „Hier ist es wirklich so, dass man die eigene Handschrift merken kann. Und das wäre mein Indiz dafür, warum dieses Produkt auch ein besonderes ist.“

Das Gesamtergebnis unseres Tests: Beim Geschmack und der Beratung lag der Traditionsbäcker vorn. Am günstigsten waren meistens der SB-Bäckereien. In unserer Stichprobe gab es aber mit dem belegten Brötchen sogar eine Ausnahme – da hatte der traditionelle Bäcker den besten Preis von allen! Es lohnt sich also, die einzelnen Produkte zu vergleichen und sich nicht darauf zu verlassen, dass der SB-Bäcker immer der günstigste ist.

Anzeige