HAUTPFLEGE HAUTPFLEGE

Bacne: Was hilft gegen Pickel am Rücken?

3 Hausmittel gegen Mitesser
3 Hausmittel gegen Mitesser Unreine Haut 00:01:20
00:00 | 00:01:20

Video: Drei Hausmittel gegen Mitesser

Pickel am Rücken sind immer nervig – doch im Sommer stören sie uns noch mehr als im Winter, denn nun sind sie dank leichter Sommer-Tops für alle sichtbar. Wir verraten Ihnen, was Sie gegen die lästigen Unreinheiten vor allem an Ihrem oberen Rückenbereich tun können.

Da kann die Pubertät noch so weit zurückliegen, manchmal bleibt man auch im Erwachsenenalter nicht von so nervigen Dingen wie Pickeln und Mitessern verschont. Und so kaufen wir uns beispielsweise spezielle Masken und besondere Treatments, die lästige Mitessern entfernen sollen.

Manchmal schleichen sich die kleinen Unreinheiten auch auf unserem Rücken ein, meist im oberen Bereich. Wenn auch Sie sich hin und wieder mit der sogenannten Bacne (aus dem Englischen von ‚back‘ = Rücken + ‚acne‘) herumärgern müssen, erklären wir Ihnen hier, woher sie kommt und wie sie wieder verschwindet.

So entsteht Akne auf dem Rücken

Pickel am Rücken entstehen dann, wenn abgestorbene Hautschüppchen nicht richtig von der Hautoberfläche abgetragen werden. In der Folge können sich die Talgdrüsen nicht mehr richtig oder nur verlangsamt entleeren, da sie von den hängengebliebenen Hautresten verstopft werden. Das Ergebnis sind die allseits nur zu gut bekannten, mit Talg gefüllten und teils juckenden Pickel.

Für die Hautunreinheiten können aber auch hormonelle Schwankungen verantwortlich sein, beispielsweise wenn der weibliche Körper zu viele männliche Hormone produziert.

Auch können Shampoo und andere Haarpflegeprodukte an der Entstehung von Bacne beteiligt sein. Diese hemmen das Abtragen der Hautschuppen vom Rücken und können so zu dazu führen, dass die Talgdrüsen weiter verstopfen. Vor allem von Shampoos mit Silikonen sollten Sie in diesem Zuge absehen.

Was kann ich gegen Bacne tun?

Am besten hilft gegen Bacne ein regelmäßiges, mechanisches Peeling, das Sie zwei- bis dreimal die Woche auf Ihrem oberen Rückenbereich beim Duschen anwenden. Das trägt die Hautreste zuverlässig ab und sorgt für eine weiche, ebenmäßige Rückenpartie.

Tragen Sie zudem Stylingprodukte wie einen Hitzeschutz oder Haarspray nur mit schützender Kleidung auf. Andernfalls gelangt das Produkt auf Ihren Rücken und kann so ebenfalls die Poren verstopfen. Auch kann es helfen, die Haare eine Weile zum Dutt zu binden und so dem Rücken Luft zum ‚Atmen‘ zu lassen.

Wenn Sie regelmäßig Sport-BHs tragen, sollten Sie aufpassen, denn die eng anliegende Unterwäsche kann für sprießende Pinkel am Rücken sorgen. Am besten, Sie legen einfach ein- oder zweimal die Woche einen BH-freien Tag ein. So kann sich Ihre Haut erholen.

Was tun bei einem Gerstenkorn?
Was tun bei einem Gerstenkorn? So wirst du es los 00:01:38
00:00 | 00:01:38

Wenn Sie sich noch für weitere Themen aus dem Bereich Beauty, Haar- und Hautpflege interessieren, dann klicken Sie sich doch einfach durch unsere Video-Playlist.

Anzeige