Babybauch bemalen: Nicht immer ist Kunst auf dem Babybauch schön

Babybauch bemalen in der Schwangerschaft

Dass schwangere Frauen ein ganz besonderes Verhältnis zu ihrem Babybauch haben, ist ja normal. In den USA werden Babybäuche jedoch immer mehr zu Leinwänden für mehr oder weniger schöne künstlerische Abhandlungen. Dort heißt die Devise: 'Pimp my Babybauch' - auch wenn manche Interpretationen gar nicht mehr so schön anzusehen sind.

Babybauch bemalen: So schräg kann Kunst auf dem Babybauch sein
Babybauch bemalen: Skurriler Trend aus den USA ist nicht immer schön USA

Jede Frau, die ein Kind erwartet, kann dies wohl bestätigen: Es wird vieles anders, wenn man in anderen Umständen ist. Werdende Mütter sind auch für Fotografen eine kaufkräftige Zielgruppe, schließlich will die Babykugel für die Ewigkeit festgehalten werden. Wenn Nicole Urbschat aus Berlin Schwangere in ihrem Studio fotografiert, sollen diese sich dort wie Königinnen fühlen. Von dem Trend, Babybäuche mit möglichst skurrilen Motiven zu verzieren, hält die Fotografin allerdings nicht viel. Doch dieser Trend scheint die wirklich ästhetischen Fotos von schwangeren Frauen mehr und mehr abzulösen.

Vier Frauen wagen das Experiment und stellen ein solch schräges Shooting nach: Sie lassen ihre Babybäuche anmalen und verzieren und sich anschließend in allen möglichen Posen fotografieren - mit vollster Unterstützung der werdenden Väter. Das Ergebnis sind sehr ausgefallene Motive.

Wer seinen Babybauch für die Ewigkeit auf Bildern festhalten will, sollte sich vorher also ganz genau überlegen, wie diese Fotos aussehen sollen. Nicht jede Kunst auf dem Bauch ist auch wirklich schön - doch um das passende Motiv auszuwählen, hat man schließlich neun Monate Zeit.

Anzeige