Baby tot - Mutter unter Verdacht

In Hamburg hat ein 33-jähriger Mann seine vier Monate alte Tochter in

der Wohnung der Familie tot aufgefunden. Laut Polizei steht die Mutter nach ersten Erkenntnissen unter Verdacht, ihr Kind möglicherweise ertränkt oder erstickt zu haben.

Sie leide seit längerem unter Wahnvorstellungen und sei am Vorabend unbekleidet auf einem Bahnhof in Gewahrsam genommen worden. Die 26-Jährige hatte nach eigenen Angaben vorgehabt, Selbstmord zu begehen. Die Beamten entdeckten das Baby zeitgleich mit dem Vater tot auf dem Küchenboden.

Anzeige