BABY BABY

Baby stirbt in Babytrage: War es zu warm angezogen?

Baby in der Babytrage
Babys im Winter: Auch wenn es draußen bitterkalt ist, die Atemwege müssen frei sein. © ©Martine Doucet, MartineDoucet

Im Dezember ist in Augsburg ein zwei Monate alter Säugling gestorben: Vermutlich weil er in seiner Trage Atemprobleme bekam, berichtet die 'Augsburger Allgemeine'. Um ihn zu schützen, hatten seine Eltern ihn zusätzlich mit einer Decke abgedeckt. Doch das wurde dem Kind wohl zum Verhängnis, denn wenn die Atemwege eines Babys nicht frei sind, kann das in der Tat tödlich enden.

Babys nicht zu dick anziehen

Im Winter neigt man dazu, Babys in Tragen oder im Winterwagen richtig dick einzupacken. Die Vorstellung, das Kind könnte frieren, beschäftigt Mütter wie Väter bei jedem Spaziergang. Und wenn die Temperaturen rund um den Gefrierpunkt bleiben, bleibt die Frage: Wie zieht man das Baby richtig an?

Säuglinge regieren äußerst sensibel auf blockierte Atemwege. Darum kann schon ein Schnupfen bei ihnen zu Atemnot führen. Darum rät Dr. Martin Lang, Vorsitzende des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte in Bayern, dass Kinder nicht mit einer Decke abgedeckt werden sollen. Der Blickkontakt zum Kind sollte immer bleiben. Vom Verband heißt es auch: "Bei der Kleidung für draußen gelten die selben Regeln wie beim Heizen: Zu warm ist eher schädlich. Viele Kinder mögen es auch einfach nicht, bis zur Unbeweglichkeit vermummt zu werden. Sie wehren sich und entledigen sich aller wärmenden Kleidung, sobald sie außerhalb elterlicher Blicke sind. Daher: Schon beim Einkauf darauf achten, dass sich das Kind in den Kleidungsstücken bewegen kann. Zum Glück gibt es heute eine Vielzahl leichter und gleichzeitig wärmender Fasern."

Das gilt für Babys, die sich noch nicht viel bewegen können, um so mehr! Wer sich unsicher ist, ob er sein Kind richtig anzieht, kann sich an einer Faustformel orientieren: Kindern zieht man immer eine Schicht mehr als sich selber an.

Gleiches gilt übrigens bei Babys im Kinderwagen. Auch dort neigen Eltern dazu, Babys zu dick einzupacken. Dabei ist es recht einfach festzustellen, ob das Kind zu warm angezogen ist. Entscheidend ist die Temperatur im Nacken. Stellen Sie fest, dass das Kind im Nacken zu warm ist oder sogar schwitzt, ist es definitiv zu warm angezogen.

Youtuberin Tasha Maile stillt Baby während sie Sex hat
Youtuberin Tasha Maile stillt Baby während sie Sex hat Sie erntete scharfe Kritik von ihren Followern 00:01:07
00:00 | 00:01:07

Mehr Themen aus dem Bereich Familie finden Sie in unserem Videoplayer. Dort zeigen wir Ihnen aber auch spannende Themen aus dem Tierreich.

Anzeige