GESUNDHEIT GESUNDHEIT

Baby schnarcht: Süß oder gefährlich?

Wenn Kinder schnarchen
Wenn Kinder schnarchen Süß oder gefährlich? 00:02:30
00:00 | 00:02:30

Viele Eltern finden es niedlich, wenn ihr Baby schnarcht

So ein leises Schnarchen bei Babys ist eigentlich ganz süß. Doch auch wenn es niedlich klingt, Schnarchen kann für die Kleinen ganz schön gefährlich werden!

Schnarcht Ihr Kind regelmäßig, führt das zu einem wenig erholsamen Schlaf. Da durch das Schnarchen aber nicht nur die Nachtruhe, sondern die gesamte Entwicklung beeinträchtigt wird, sollten Eltern die Schnarchgeräusche ihres Nachwuchses ernst nehmen.

Schnarchende Kinder hinken ihren Altersgenossen häufig in der Entwicklung hinterher. Durch vermehrte Atemwegsinfekte können Probleme bei der Sprachentwicklung auftreten. Der eingeschränkte Schlaf führt zudem dazu, dass Kinder nachts oft aufwachen. Dies kann sich wiederum auf die intellektuelle Entwicklung auswirken. Woher das Schnarchen überhaupt kommt und wann Sie mit Ihrem Kind zum Arzt gehen sollten, erfahren Sie im Video.

Schnarchen kann sich auf Entwicklung, Leistungsfähigkeit und Gesundheit auswirken

Bei vielen Kindern ist Schnarchen eine vorübergehende Erscheinung. Sollte Ihr Kind dauerhaft schnarchen, gilt es zu handeln und einen Arzt aufzusuchen. Im Zweifel können die anfangs als niedlich eingestuften Geräusche nämlich zu einschränkenden Folgen für Entwicklung, Leistungsfähigkeit und Gesundheit führen. In den meisten Fällen ist eine Blockade der oberen Atemwege, die durch eine vergrößerte Rachenmandel (Polypen) hervorgerufen wird, ursächlich für die Schlafstörung. Durch ein Abschaben oder Entfernen der Polypen lässt sich das Schnarchen jedoch unkompliziert behandeln.

Anzeige