BABY BABY

Baby lacht nach Kaiserschnitt: Mama macht Selfie im Kreißsaal

Baby lacht nach Kaiserschnitt
Baby lacht nach Kaiserschnitt Strahlt mit den Eltern um die Wette 00:00:52
00:00 | 00:00:52

Neugeborenes strahlt mit den Eltern um die Wette

Eine Geburt macht Angst und kann richtig Stress sein. Nicht nur für die Mutter, sondern auch für das Kind. Entsprechend groß ist die Anspannung bei beiden: Die werdende Mutter leidet unter den Schmerzen und das Baby bewegt sich nicht vor und nicht zurück. Wenn es aber vorbei ist, genießen alle den unbeschwerten Augenblick, wenn die ganze Familie sich endlich kennenlernen kann. So auch bei der Italienerin Thaise de Mari. Ihr Schnappschuss aus dem Kreißsaal ist wirklich einmalig.

So genanntes Reflex- oder Elngelslächeln

Nach der Geburt ihrer Tochter macht Instagramerin Thaise ein Selfie mit dem frisch gebackenen Papa und der neugeborenen Tochter. Und siehe da - alle drei lachen in die Kamera. Obwohl das Baby gerade erst geboren wurde, sieht es so aus, als würde es schon mitlachen.

Die Freude der kleinen Carmel ist seit ihrer Geburt ungebrochen. Auf den vielen Instagram-Bildern, die Mama Thaise hochlädt, grinst das nur mittlerweile vier Monate alte Mädchen ununterbrochen. Die Kleine ist aber auch zu Anbeißen.

Aber können Babys kurz nach der Geburt schon lächeln? Ein richtiges Lächeln ist es natürlich nicht. Man spricht von einem so genannten Reflex- oder Elngelslächeln. Bewusst gesteuern können Babys das noch nicht. Erst in der vierten oder fünten Woche fangen Babys mit dem Lächeln an. Das herzhafte Lachen eines Babys, wenn es zum Beispiel gekitzelt wird oder richtig viel Spaß hat, entwickelt sich erst zwischen dem fünften bis siebten Monat.

Anzeige