BABY BABY

Baby gerettet: Passantin stillt ausgesetztes Mädchen in Fußgängerzone

Passantin stillt ausgesetztes Mädchen
Passantin stillt ausgesetztes Mädchen Neugeborenes Baby in Fußgängerzone gefunden 00:00:53
00:00 | 00:00:53

Auf ganz natürliche Weise hat eine junge Mutter aus China das ausgesetzte Baby gerettet

Ein fremdes Kind stillen? Eine junge Mutter aus China handelte sofort, als sie ein nur wenige Tage altes Baby in einer Kiste auf der Straße fand: Sie stillte das kleine Mädchen und rettete ihr damit das Leben.

Als Passanten das kleine Mädchen auf der Straße der chinesischen Stadt Xianyang entdeckten, konnten sie ihren Augen nicht trauen. Ein weinendes Neugeborenes lag eingewickelt in Bettwäsche in einer Lieferkiste. Mit dabei: Eine halbe Packung Milch und umgerechnet gut 10 Euro. Eine junge Mutter zögerte nicht lange, nahm das weinende Baby auf ihren Arm und begann es zu stillen. Und es funktionierte: Langsam beruhigte sich das kleine Mädchen. Als die Polizei eintraf, lag das Baby in den Armen seiner Retterin. Die ganze Geschichte und die bewegenden Aufnahmen sehen Sie hier im Video.

Wer die Eltern sind, ist nicht bekannt

Nach seiner Rettung wurde das Mädchen in eine Wohlfahrtseinrichtung gebracht. Die Sozialarbeiter vermuten eine Bewegungsstörung aufgrund einer Hirnschädigung. Über die Eltern des ausgesetzten Babys ist bislang nichts bekannt. Auch wer die junge Heldin ist, bleibt ungeklärt. Im Netz wird sie aber bereits als 'warmherzigste Mutter‘ gefeiert.

Anzeige