GESUNDHEIT GESUNDHEIT

Australische Zahnärzte warnen: Immer mehr Karies bei Kleinkindern

Da ist was faul - Immer mehr Kinder haben Karies
Da ist was faul - Immer mehr Kinder haben Karies Milchzähne sind für die spätere Entwicklung wichtig 00:00:43
00:00 | 00:00:43

Da ist was faul - Volkskrankheit Karies

In Australien erkranken immer häufiger Kinder an Milchzahnkaries. Schon mehr als 2.500 Kinder unter acht, darunter 24 Babys, mussten im vergangenen Jahr eine Vollnarkose durchmachen. Denn bereits bei Zwei- und Dreijährigen mussten Milchzähne gezogen oder Wurzeln behandelt werden. Immerhin sind es 55 Prozent mehr als vor einem Jahrzehnt!

Milchzähne sind für die spätere Entwicklung enorm wichtig

Und auch in Deutschland ist es ein großes Problem. Erwachsene haben zwar immer gesündere Zähne – Kinder im Vorschulalter dagegen leiden immer häufiger unter frühkindlichen Zahnschäden. Nach Angaben von Zahnärzte-Organisationen haben rund 10 bis 15 Prozent der Kleinkinder Milchzahnkaries.

Die Hauptursache dafür sind zuckerhaltige Getränke in der Nuckelflasche. Beim häufigen Genuss von Fruchtsäften verläuft dieser Prozess besonders rasant, weil die Fruchtsäuren die Zahnoberfläche sehr schnell angreifen. Milchzähne fangen zwar irgendwann an zu wackeln und fallen aus. Doch eine gute Mundhygiene ist bereits im Kindesalter sehr wichtig. Die Folgen von Milchzahnkaries sind schwerwiegend, beeinflussen die Sprachentwicklung und schränken die Lebensqualität der Kinder ein. Außerdem beobachten Zahnärzte hohe Kariesraten bei Kindern aus sozial benachteiligten Familien.

Möglichst frühe zahnärztliche Vorsorge

Meistens vergehen Jahre, bevor die Eltern mit ihren Kindern das erste Mal zum Zahnarzt gehen. Zur richtigen Zahnpflege gehört das Putzen dazu und das ab dem ersten Milchzahn! Ärzte empfehlen bereits nach Durchbruch der ersten Zähne diese einmal am Tag mit einer fluoridhaltigen Kinderzahnpaste zu putzen. Nach dem zweiten Lebensjahr erfolgt dies dann zweimal täglich.

Darüber hinaus wird empfohlen, Kleinkinder spätestens nach dem ersten Lebensjahr erstmalig dem Zahnarzt vorzustellen, damit rechtzeitig Frühstadien der Milchzahnkaries erkannt und unkompliziert behandelt werden können.

Anzeige