LIEBE LIEBE

Außergewöhnliche Liebesgeschichte: Pärchen mit Downsyndrom im Glück

Fünf Jahre lang haben sie die Beziehung geheim gehalten

Es gibt weltweit wahrscheinlich kaum ein Paar, dessen Liebe sich gegen so viele Widerstände durchsetzen musste wie die zwischen Christi und Austin: Die beiden haben das Downsyndrom und ihre Eltern waren gegen eine Beziehung. Doch trotzdem heirateten die beiden.

Als sich Christi und Austin vor elf Jahren auf einer Konferenz für Menschen mit Downsyndrom kennenlernen, ist es Liebe auf den ersten Blick. Nach dem ersten Kuss am selben Abend, ist für die beiden schnell klar: Sie wollen zusammen sein. Doch der frischen Liebe werden Steine in den Weg gelegt. Ihre Eltern sind gegen die Beziehung. Und die beiden wohnen noch nicht mal in der gleichen Region. Christi lebt in Kalifornien und Austin 2.000 Kilometer entfernt in Texas. Doch die Entfernung kann ihre Liebe nicht aufhalten. Täglich telefonieren sie miteinander und sehen sich nur alle paar Monate - und das fünf Jahre lang.

Irgendwann schaffen es die beiden jedoch, ihre Eltern von ihrer Liebe zu überzeugen und Christi zieht zu Austin nach Texas. Kurz danach heiraten sie. "Ich habe mich wie Cinderella in diesem Kleid gefühlt, ich war so schön. Es war ein cremefarbenes Kleid, mit einem Schleier. Als ich Austin sah, dachte ich mir 'wow'", erzählt Christi im Interview. Sie und Austin sind erst das vierte offiziell verheiratete Paar mit Downsyndrom in den USA. In Deutschland gibt es kein einziges.

Die beiden führen ein ganz normales Leben und arbeiten beide Vollzeit. Christi als Lehrerassistentin und Austin in der Poststelle einer Rechtsanwaltskanzlei. Jeden Morgen werden sie mit einem Fahrdienst abgeholt. Doch einen Herzenswunsch hat Christi noch: Sie würde gerne ein Kind mit Austin bekommen.

Dieser ist von der Idee jedoch nicht sehr begeistert. Er hat Angst vor dieser großen Verantwortung. In den USA und auch in Deutschland dürfen Menschen mit Downsyndrom Kinder bekommen. Die Wahrscheinlichkeit, dass das Baby jedoch die gleiche Behinderung hat, ist relativ hoch.

Christi und Austin mögen vielleicht anders sein, aber trotzdem beeindrucken sie alle mit ihrem Willen, ein ganz normales Leben zu führen - ob mit oder ohne Kind.

Anzeige