Ausgesetzt vor 27 Jahren: 'Burger-King-Baby' findet leibliche Mutter per Facebook

Kurz nach der Geburt in einer Burger-King-Toilette ausgesetzt

Sie wurde als Baby kurz nach ihrer Geburt in einer Burger-King-Toilette in der US-Stadt Allentown ausgesetzt. 27 Jahre später startete Katheryn Deprill die Suche nach ihrer Mutter und veröffentlichte dazu Anfang März einen Brief auf Facebook. Mit Erfolg: Katheryn hat ihre Mutter gefunden!

Katheryn Deprill ist das 'Burger-King-Baby'
Katheryn Deprill suchte bei Facebook nach ihrer Mutter - und hatte Erfolg.

"Ich suche nach meiner leiblichen Mutter. Sie hat mich am 15. September 1986 zur Welt gebracht und einige Stunden später in einer Burger-King-Toilette in Allentown ausgesetzt. Bitte helft mir sie zu finden, indem ihr meinen Post teilt. Vielleicht wird sie ihn sehen. Danke." Diese Worte bewegten mehr als 30.000 Menschen dazu, Katheryns Post zu teilen. Nach drei Wochen hatte die Suche Erfolg.

Mutter wurde mit 16 Jahren vergewaltigt

Die Mutter hatte sich der 'Bild' zufolge bei einem Anwalt gemeldet, der ein Treffen der beiden Frauen organisierte. Katheryn konnte ihr Glück kaum fassen: "Es war, als würde ich in einen Spiegel gucken".

Und auch auf die Frage, warum sie als Baby ausgesetzt wurde, gibt es nun eine Antwort. Die Mutter sei damals mit 16 Jahren während einer Auslandsreise vergewaltigt und geschwängert worden. Die Schwangerschaft habe sie vor ihren Eltern geheim gehalten und das Baby allein in ihrem Kinderzimmer zur Welt gebracht und später in der Toilette ausgesetzt.

Anzeige