GESUNDHEIT GESUNDHEIT

Augen lasern: Kosten für Lasik

Augenlasern Kosten: Lassen Sie sich nicht mit Billig-Angeboten locken
Der Augenlaser-Markt ist voll von verführerischen Angeboten. Lassen Sie nicht von Billig-Deals blenden. © stefan_weis - Fotolia

Augenlasern Kosten: Bei unter 1.000 Euro sollten Sie hellhörig werden

Das Geschäft mit der Augenkorrektur boomt. Die einen schwärmen nach der Augenlaser-Operation von unbeschwerter Sicht, andere klagen über trockene Augen. Angebote gibt es zuhauf. Doch Sie sollten genau kalkulieren und überlegen, denn die Preisspannen variieren spürbar. Und die gesetzliche Krankenkasse dreht bei Augenlaserbehandlungen den Geldhahn zu.

Wichtig ist es, sich bei allen gängigen Methoden (Lasik, Lasek, Intralasik, PRK) über die Qualitätsstandards des jeweiligen Anbieters zu informieren. Denn wie so oft gilt auch hier: Billige Angebote können extreme Beschwerden mit sich bringen. Bei Preisen von unter 1.000 Euro pro Auge sollten Sie hellhörig werden. Normal sind eher Preise ab 2.000 Euro.

Bei Intralasik greifen Sie tief in die Tasche

Die Kosten für eine Lasik-Behandlung, dem gängigsten Laserverfahren, bewegen sich etwa zwischen 1.000 und 2.000 Euro pro Auge. Wegen der großen Sehunterschiede bei den Patienten können die Experten einen verbindlichen Preis erst nach einer eingehenden Voruntersuchung festlegen. Für ein erstes Beratungsgespräch und einen Augenlaser-Check, den viele Behandlungszentren kostenlos anbieten, nehmen Sie am besten unverbindlich Kontakt mit einem Spezialisten auf.

Etwas teurer fällt der Mindestpreis bei der Lasek-Methode aus. Zwar ist das Verfahren wesentlich ungefährlicher als Lasik (siehe Bericht zu Augenlaser-Methoden), allerdings wird hier mindestens ein Betrag von 1.600 Euro für den Patienten fällig. Noch tiefer greifen Sie ins Portemonnaie, wenn Sie sich für die Intralasik-Behandlung entschließen. Zur Erinnerung: Die Intralasik (Femto Lasik) ist das modernste Laserverfahren und arbeitet ausschließlich mit computergesteuerten Lasern. Kostenpunkt: zwischen 2.375 Euro und 2.900 Euro pro Auge.

Die billigere Variante ist die PRK-Behandlung, der Vorläufer von Lasik. Mit etwas Glück zahlen Sie hier unter 1.000 Euro für eine Operationen. Allerdings ist es schwer, eine Klinik zu finden, die noch mit dieser Methode arbeitet. Viele Patienten versuchen es daher im Ausland. Allerdings sollten Sie auch dort erst einmal genau überprüfen, ob die Qualitätsstandards eingehalten werden.

Anzeige