Auf High Heels in den Tod gestolpert

High Heels können gefährlich sein
Hohe Absätze wurden zum Verhängnis (Symbolbild) © Splash News

Treppensturz auf Mega-Absätzen

Tragischer Tod einer jungen Frau in New York: Bankierstochter Carlisle Brigham stürzte in den Tod, nachdem sie in Mega-Absätzen eine Treppe herunterstolperte. Die 29-Jährige hatte sich bei dem Unfall schwere Kopfverletzungen zugezogen.

Anzeige

Wie die 'Daily News' berichtet, hatte Brigham die Nacht bei einem Freund verbracht. Gegen 10.30 Uhr verließ sie vollbepackt sein Apartment: Mit mehreren Einkaufstüten in den Armen und High Heels mit laut Augenzeugen "extrem hohen Absätzen" wollte sie die Treppe heruntergehen, kam ins Stolpern und schlug schließlich auf dem Treppenabsatz des zweiten Stockwerks auf, wo sie von einem weiteren Mieter gefunden wurde.

Wegen einer schweren Schnittverletzung im Gesicht vermutete man zunächst eine Gewalttat, später stellte sich das Geschehen als tragischer Unfall heraus. Die 29-Jährige wurde mit Kopf- und Nackenverletzungen ins Beth Israel Medical Center gebracht, konnte aber nicht mehr gerettet werden.

Vor ihrem Tod war Carlisle Brigham eine feste Größe in New Yorks junger High Society: Ihr Vater James Brigham verdiente als Investment-Banker Millionen und war mehrere Jahre Finanzdirektor der Stadt New York. "Ihr Verlust erschüttert uns bis ins Mark", so das offizielle Statement der Familie. "Carlisle strahlte Freude und Mitgefühl aus, sie war ein Licht für uns." Von Ehemann Anthony Champalimaud lebte die junge Frau seit längerer Zeit getrennt.