GESUNDHEIT GESUNDHEIT

Arztempfehlung: So finden Sie einen guten Arzt

Was Sie beim Arztbesuch beachten sollten
Was Sie beim Arztbesuch beachten sollten Diese Fehler gilt es zu vermeiden 00:02:18
00:00 | 00:02:18

Bei der Suche nach den richtigen Spezialisten sind Arztempfehlungen gold wert

Der Arzt Ihres Vertrauens geht in Pension oder Sie sind umgezogen? Beachten Sie folgende Tipps und Sie wissen schon beim ersten Besuch, ob dieser Arzt der Richtige für Sie ist.

Sie suchen einen guten Arzt? Wir verraten Ihnen, was Arztempfehlungen taugen.
Was taugen Ärztebewertungen im Internet? Und welche Tipps bei der Arztsuche sind wirklich wertvoll? © dpa, Patrick Pleul

Von Daniele Erdorf

Als ich vor ein paar Jahren beruflich länger in Hamburg zu tun hatte und eine schlimme Erkältung nicht los wurde, ging ich einfach in die nächst gelegene Hausarztpraxis. Die Sprechstundenhilfe setzte mich ins leere Behandlungszimmer und wies mich mit resolutem Ton an: "Machen Sie den Oberkörper schon mal frei, der Arzt hört sie dann gleich ab!"

Hallo? Ich hatte den Arzt noch nicht mal kennen gelernt, geschweige denn ihm guten Tag gesagt und sollte ihm sofort halb nackt gegenübertreten? Als ich mein Befremden darüber äußerte, zuckte die Sprechstundehilfe nur mit den Achseln und meinte, das sei bei ihnen üblich so, dann würde es schneller gehen. Bei mir ging es dann ganz schnell, nämlich raus aus der Praxis.

Ein krasses Beispiel. "Aber", so Corinna Schaefer vom ärztlichen Zentrum für Qualität in der Medizin, "Missverständnisse zwischen Ärzten und Patienten kommen immer wieder vor." Das gemeinsame Institut von Kassenärztlicher Bundesvereinigung und Bundesärztekammer beschäftigt sich mit dem Niveau in deutschen Behandlungszimmern. "Ob ein Mediziner als guter Arzt wahrgenommen wird, hängt immer auch von der Erwartungshaltung der Patienten ab", so Schaefer weiter.

Für manche Patienten ist eine gute Praxisorganisation mit kurzen Wartezeiten besonders wichtig, für andere Freundlichkeit und das persönliche Gespräch. In dieser Hinsicht weiß man meist schon beim ersten Besuch, ob der Arzt der Richtige ist. Schaefer: "Eine Einschätzung der fachlichen Leistung ist dagegen für den Patienten kaum möglich, dazu ist Medizin zu komplex und setzt eine lange Ausbildung voraus." Hier helfen allenfalls Nachweise von Maßnahmen zur Qualitätssicherung und Fortbildungen, die viele Ärzte in den Praxisräumen aushängen.

Tipp von Freunden besser als Arztebewertungen im Internet

Wer durch das Web surft, stößt auf zahlreiche Arztbewertungsportale.

"Das Problem dabei ist", so Schaefer, "dass die Beurteilungskriterien häufig nicht transparent sind und meist nur persönliche Einzelmeinungen abgebildet werden." Auf der Suche nach dem richtigen Hausarzt kann die gute alte Mund-zu-Mund-Propaganda sehr hilfreich.

"Am häufigsten wird ein Hausarzt immer noch auf den Tipp von Freunden oder Verwandten hin aufgesucht", weiß der Allgemeinmediziner und Vorsitzende des Hausarzt- Netz-Düsseldorf, Ralf Raßmann. Also ruhig mal nachfragen, wem wo geholfen wurde. "Wenn es dann um weitere Untersuchungen oder spezielle Therapien geht, können wir Fachärzte in der Nähe empfehlen", so Raßmann weiter.

Das gilt im Übrigen auch, wenn ein Krankenhausaufenthalt ansteht. Die meisten Kliniken haben inzwischen Behandlungsschwerpunkte. Auch da kann der Hausarzt dem Patienten mit regionalen Empfehlungen weiter helfen. Wer sich aber nicht nur in der Nähe, sondern bundesweit orientieren möchte, kann im Internet über die Weiße Liste das passende Krankenhaus finden.

Anzeige