FAMILIE FAMILIE

Antibabypille gibt es jetzt auch ohne Laktose

Antibabypille
Laktosefreie Pille: Jetzt können auch Frauen mit Laktoseintoleranz ohne Magen-Probleme verhüten.

Laktosefreie Pille für sichere Verhütung

Gute Nachrichten für Frauen mit Laktoseintoleranz: Die Pille gibt es zum ersten Mal laktosefrei! Für Betroffene heißt das also: Nie wieder Blähungen, Magenkrämpfe und Durchfall nach der Einnahme der Pille - und somit auch vielleicht keine ungewollte Schwangerschaft mehr.

Laktose sorgt bei Kapseln, Tabletten und Dragees für Stabilität und eine feste Oberfläche. Um eine Alternative mit ähnlichen Eigenschaften zu finden, waren aufwändige Studien nötig. Bei der neuen Pille von Jenapharm wurde die Laktose durch Cellulose ersetzt und soll so auch Frauen mit Laktoseintoleranz eine beschwerdefreie Verhütungsmethode bieten.  

Laktoseintoleranz ist eine Milchzuckerunverträglichkeit, die Magen-Darm-Probleme verursacht, wenn dem Körper das Verdauungsenzym Lactase fehlt oder nur teilweise vorhanden ist. Es kommt in Milchprodukten vor, aber auch in Medikamenten. Die Unverträglichkeit verursacht bei Betroffenen Magen-Darm-Beschwerden wie zum Beispiel Durchfall. Und abgesehen davon, dass dies unangenehm ist, kann Durchfall die Wirkung der Pille herabsetzen und somit zu einer ungewollten Schwangerschaft führen.

Anzeige