BEAUTY BEAUTY

Anti-Falten-Creme im Test: Alle Produkte fallen durch!

'Stiftung Warentest' prüft Anti-Falten-Cremes

Die 'Stiftung Warentest' hat neun Anti-Falten-Cremes auf ihre sichtbare Wirkung gegen Falten und Fältchen untersucht und ist zu einem ernüchternden Ergebnis gekommen: Keins der Produkte hält, was es verspricht – egal, ob teuer oder billig.

Ob mit Hyaluron, Coenzym Q10 oder Pro-Retinol A - laut den Versprechen auf den Verpackungen sind Antifaltencremes wahre Wundermittel. Doch können die angegebenen Inhaltsstoffe bei einer Faltenreduzierung helfen? Fünfzig Prozent der Frauen glauben tatsächlich daran. Zu schön, um wahr zu sein! Das meint auch Nicole Merbach von 'Stiftung Warentest': "Unsere Ergebnisse sind niederschmetternd für viele Frauen - der Traum bleibt ein Traum. Man kann mit einer Anti-Falten-Creme die Falten nicht einfach wegzaubern oder wegcremen."

Im Test trugen insgesamt 270 Frauen eine zu testende Anti-Falten-Creme und eine Feuchtigkeitscreme vier Wochen lang auf je eine Gesichtshälfte auf. Vorher-Nachher-Fotos wurden anschließend von Experten ausgewertet. Das Ergebnis: Es konnte keine Verbesserung festgestellt werden. Somit bekamen alle neun Produkte die Note 'mangelhaft'.

Immerhin konnten einige Produkte in anderen Bereichen Bestnoten einsammeln: In puncto Feuchtigkeitsanreicherung erhielt die zweitteuerste Anti-Falten-Creme 'Suractif Fill & Perfect Anti Falten Tagescreme' von Lancaster (75,50 Euro pro 50 ml) die Note 'sehr gut'.

Doch für eine gute Feuchtigkeitscreme muss man nun wirklich nicht so tief ins Handtäschchen greifen: Auch die Nivea 'Q10 plus Anti-Falten Tagespflege LSF 15 50ml' bekam eine 'eins' für ihre feuchtigkeitsspendende Wirkung, kostet aber nur 9,70 Euro.

Gute Noten für die Feuchtigkeitsanreicherung gab es auch für noch günstigere Cremes wie die 'Anti-Falten Q10 Tagespflege' von Müller / Cadeavera CV Vital 35+' für 2,45 Euro und die Diadermine 'Lift+Elastin Ultra-Straffende Anti-Falten Tagescreme' für 4,50 Euro pro 50 ml.

Im Anschluss an den Test stellte sich allerdings die Frage, warum so viele Frauen an eine faltenreduzierende Wirkung von Anti-Falten-Cremes glauben. 'Stiftung Warentest' hat dafür eine Erklärung: Dank verschiedener Werbestrategien und Versprechen auf Verpackungen sei es der Kosmetikindustrie gelungen, dass sich ihre Zielgruppe letztendlich selbst schönredet. Es scheine so, dass viele Frauen tatsächlich das sehen, was ihnen versprochen werde – und so komme es auch zu den positiven, von Anwenderinnen 'belegten' Ergebnissen zur Wirkung zahlreicher Anti-Falten-Cremes. Schönheit kommt eben von innen!

Anzeige