GESUNDHEIT GESUNDHEIT

Anosmie: So schwer ist der Alltag ohne Geschmacks- und Geruchssinn

Wenn eine Erkältung die Sinne dauerhaft schädigt
Wenn eine Erkältung die Sinne dauerhaft schädigt Diagnose Anosmie 00:08:01
00:00 | 00:08:01

Ein Leben mit drei statt fünf Sinnen: Wenn Geruchs- und Geschmackssinn fehlen...

Eine normale Erkältung und plötzlich ist alles anders: Melanie Ansteeg hat es selbst erlebt - Sie leidet an Anosmie. Nach einer Erkältung fehlten ihr plötzlich Geruchs- sowie Geschmackssinn. Nun leidet sie bereits seit eineinhalb Jahren an den fehlenden Sinnen und das macht ihr schwer zu schaffen.

Anosmie: So schwer ist der Alltag ohne Geschmacks- und Geruchssinn
Eine harmlose Erkältung kann schwerwiegende Folgen haben © Getty Images/OJO Images RF, Paul Bradbury

Die junge Mutter hat dadurch, dass ihr Appetit nicht genügend angeregt wird, ganze 14 Kilo abgenommen. Auch wenn sie für Ihren Sohn kocht, muss dieser das Essen abschmecken und würzen. Am meisten macht ihr zu schaffen, dass sie seinen Geruch nicht wahrnehmen kann.

Der Körper ist auf seine fünf Sinne angewiesen. Durch das Fehlen der Geruchs- und Geschmacksnerven fällt ein wesentlicher Teil davon weg. Die Veränderung scheint von außen nicht ganz so gravierend wie sie tatsächlich ist. Melanie könnte in gefährlichen Situationen zum Beispiel keinen Rauch, Gas oder andere Giftstoffe wahrnehmen.

Geruchs- und Geschmackstherapie verspricht Hilfe

Ein Einzelfall ist sie jedoch nicht, denn jeder 20. ist in Deutschland davon betroffen. Bei einer Erkältung schwillt die Schleimhaut zu und die Stoffe erreichen die Riechzellen nicht mehr. Dadurch wird auch der Geschmackssinn geschwächt.

Ein Wundermittel gibt es gegen dieses Phänomen noch nicht, allerdings kann nach eingehenden Untersuchungen eine Geruchs- und Geschmacks-Therapie angeordnet werden. Dadurch erlangten bereits die Hälfte aller betroffenen Patienten Ihre Sinne ganz oder weitestgehend zurück.

Anzeige