GESUNDHEIT GESUNDHEIT

Anorexie-Forum: Magersüchtige hungern im Internet um die Wette

Wie sich Mädchen im Internet zum Abnehmen anstacheln
Wie sich Mädchen im Internet zum Abnehmen anstacheln Dünn, dünner, tot 00:04:38
00:00 | 00:04:38

Dünn, dünner, tot: Junge Mädchen treiben im Kampf um die Kilos ein lebensgefährliches Spiel im Internet. Eine Süchtige sagt: "Wer als erster stirbt, hat gewonnen!" Jedes vierte Mädchen im Teenager-Alter macht schon mit bei dem Wahnsinn und Eltern wissen oft überhaupt nicht, dass auch ihr Kind dabei ist.

Jedes vierte Mädchen in Deutschland ist essgestört - und als wäre das nicht schon schlimm genug, ist jetzt im Internet auch ein perverser Wettkampf zwischen den magersüchtigen Teenagern ausgebrochen: auf speziellen Seiten stacheln sie sich gegenseitig an, immer dünner zu werden. Die Betroffenen werden immer jünger. Schon 15-Jährige hungern sich fast zu Tode.

Beke Worthmann war selbst drei Jahre lang magersüchtig. Damals waren diese Internetseiten noch nicht so angesagt. Dass sie es jetzt sind, findet die 17-Jährige einfach nur schlimm.

In ihrem Buch "Dein Leben hat Gewicht" schreibt Beke über die schlimmste Zeit ihres Lebens. 2009 wog die damals 13-Jährige nur noch alarmierende 36 Kilo. "Ich war total am Ende meiner Kräfte, ich hab´ nur noch geweint zu Hause, hatte keinen Spaß mehr. Es war alles nur noch scheiße."

Angefangen hat bei Beke alles mit 13 Jahren. Gemeinsam mit ihrem Vater wollte sie nur ein paar Kilos abspecken. Doch dann verlor sie die Kontrolle über das Hungern. So wie ihr geht es den meisten Betroffenen.

Vom Weg zur Therapie halten die Foren viele junge Frauen ab. Sie lassen sie allein mit ihrem fatalen Motto: Dünn sein um jeden Preis. Und der ist für manche tatsächlich das Leben.

Anzeige