ABNEHMEN ABNEHMEN

Angela-Merkel-Diät: Mit Rohkost statt Mettbrötchen abnehmen

Mehr Obst und Gemüse, keine Kekse

Ein schmaleres Gesicht, schlankere Hüften: Die Kanzlerin hat seit ihrem Skiunfall Ende letzten Jahres sichtlich abgenommen. Zehn Kilo sollen es sein. Angela Merkel hält offensichtlich Diät. Und das ist nicht leicht zu integrieren in den Alltag einer Politikerin. Immerhin lauern überall die Kalorien: Mett- und Käsebrötchen auf den Konferenztischen, Kekse und süße Getränke.

Kanzlerin Merkel nimmt mit der Rohkost-Diät ab
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) soll zehn Kilo abgenommen haben. © dpa, Nietfeld

Aber Merkel hat es offenbar geschafft. Statt zu sündigen knabbert sie laut 'Bild' jetzt an Rohkost. Auf den Tischen stünden nun geschnittene Möhren, Paprika und Porree-Stangen. Ob es stimmt, dass die 59-Jährige persönlich CDU-Bundesgeschäftsführer Klaus Schüler angewiesen habe, die Brötchenteller für die Mitglieder des Parteipräsidiums außerhalb ihrer Reichweite zu platzieren, bleibt allerdings offen.

Im Kanzleramt und in Merkels Umgebung heißt es: Klar habe sie abgenommen - das könne schließlich jeder sehen. Doch alles andere: Privatangelegenheit. Und die wird grundsätzlich nicht kommentiert. 'Bild' zitiert Vertraute der Kanzlerin mit den Worten: "Sie ist sehr diszipliniert, isst mehr Obst."

Anzeige