LEBEN LEBEN

Änderungen ab dem 1. April: Das wird sich alles für Sie ändern

Die April-Veränderungen im Überblick

Der erste April - ein Tag, den man sich mit kleinen Scherzen gerne etwas versüßt. Aber dieser Tag ist auch ein Stichtag, ab dem auf den Verbraucher einige ernstzunehmende Veränderungen zukommen.

1. Wer derzeit fleißig die Theoriestunden in der Fahrschule besucht, muss ab sofort für die anstehende Prüfung ein paar Fragen mehr lernen. Im letzten Jahr gab es bereits eine Änderung, mit der 60 Videofragen eingeführt wurden. Zum ersten April kommen jetzt weitere sechs hinzu. In jeder Theorieprüfung müssen zwei dieser 66 Fragen beantwortet werden.

2. Berufskraftfahrer müssen dagegen ein paar Stunden weniger pauken. Denn der Erste-Hilfe-Kurs dauert anstatt zwei bald nur noch einen Tag – und damit so lange wie der bisherige 'Lebensrettende Sofortmaßnahmen'-Kurs, den PKW-Führerscheinbewerber besuchen müssen.

3. Ab sofort entfällt die europaweite Milchquote. Das heißt: Milchbauern dürfen so viel produzieren, wie sie möchten. Die Milch dürfte demzufolge günstiger werden.

4. Quecksilberdampflampen dürfen ab dem 1. April nicht mehr verkauft werden. Das gilt laut Bundesregierung auch für Kompaktleuchtstofflampen mit konventionellen und elektronischen Vorschaltgeräten unter 80 Lumen pro Watt. Die Gründe dafür sind der hohe Stromverbrauch, der Quecksilbergehalt sowie die veraltete Technik.

5. Jede Überweisung der Postbank in Papierform kostet ab dem 1. April 99 Cent. Kostenlos ist die Überweisung nur noch online oder direkt am Automaten der Filiale. Dass die Kunden zum Onlinebanking geführt werden, ist für die Banken einfach billiger.

6. Der Rundfunkbeitrag wird dagegen gesenkt: Ab heute bezahlen wir pro Monat 17,50 Euro und damit genau 48 Cent weniger als bisher. Wer einen ermäßigten Beitrag leistet, zahlt künftig 5,83 Euro statt bislang 5,99 Euro. Die Bürger müssen die Beitragshöhe nicht selbst neu berechnen, die Senkung wird automatisch berücksichtigt.

Und das ist nicht alles: Was Fleischesser und Autofahrer noch alles erwartet, erfahren sie in unserem Video.

Anzeige