GESUNDHEIT GESUNDHEIT

Alzheimer-Test: Simple Methode soll Alzheimer 20 Jahre vor Ausbruch erkennen

Neuer Test soll Alzheimer 20 Jahre früher erkennen
Neuer Test soll Alzheimer 20 Jahre früher erkennen US-Mediziner machen es möglich 00:00:26
00:00 | 00:00:26

Meilenstein in der Alzheimer-Forschung

Forscher aus Los Angelos (USA) haben eine Methode entdeckt, mit der man bereits 20 Jahre vor einem möglichen Ausbruch der Krankheit erkennen kann, ob ein Patient Alzheimer-gefährdet ist. Sollte dies der Fall sein, lagert sich Plaques im Gehirn des Patienten ab, das durch einen simplen und kostengünstigen Netzhaut-Test sichtbar gemacht werden kann.

Ein Scan der Netzhaut bringt Klarheit

Die 16 Probanden, die an der Studie des 'Cedars-Sinai Medical Center' teilnahmen, haben vor der Untersuchung eine Lösung mit Ingwer zu sich genommen. Das Gewürz lässt den Amyloid Plaques auf der Netzhaut leuchten, heißt es im Fachmagazin 'JCI Insight'. Durch einen Scan der Netzhaut kann es dann frühzeitig erkannt werden – und das in Teilen der Netzhaut, die bei bisherigen Untersuchungsmethoden unerkannt blieben.

Ein großer Vorteil des Tests ist, dass er einfach und kostengünstig durchgeführt werden kann. Besteht eine Gefährdung, könnte er außerdem beliebig oft wiederholt werden, damit Ärzte das Fortschreiten der Krankheit besser überwachen können. Die Forscher wollen nun ihre Studie ausweiten und an weiteren Probanden ihre Ergebnisse überprüfen. 

Alzheimer-Schnelltest

Ob erste Anzeichen von Alzheimer im Alltag auch auf Sie zutreffen, können Sie mit diesem Schnelltest herausfinden.

Anzeige