GESUNDE ERNÄHRUNG GESUNDE ERNÄHRUNG

Alte Gemüsesorten: So vielfältig sind die historischen Kulturpflanzen

Bild: Alte Gemüsesorten im Korb
Alte Gemüsesorten sind bei uns zum großen Teil in Vergessenheit geraten. © Getty Images/iStockphoto, Brzozowska

Wir stellen Ihnen alte Gemüsesorten vor

Industrielle Nutzpflanzen sind häufig Hybriden, die nicht die Eigenschaft besitzen, sich selbst zu versamen. Daher müssen jährlich teure, neue Samen von großen Lebensmittelkonzernen gekauft werden. Alte Gemüsesorten hingegen können ganz einfach aus deren Samen vermehrt werden und überzeugen mit aromatischem Geschmack sowie einer bunten Farb- und Formvielfalt.

Wir verraten Ihnen, welche alten Gemüsesorten es gibt und warum Sie diese unbedingt probieren sollten.

8 alte Gemüsesorten, die Sie probieren sollten

Im Supermarkt findet man zwar immer exotischere Früchte- und Gemüsesorten in allen Farben des Regenbogens, diese sind aber meist nicht heimisch und werden mit großem Aufwand importiert. In erster Linie geht es bei unserer heimischen Lebensmittelproduktion um große Produktionsmengen und deshalb sind alte Gemüsesorten mit der Zeit nahezu in Vergessenheit geraten. Folgende alte Gemüsesorten sollten Sie beim nächsten Einkauf auf dem Wochenmarkt unbedingt probieren:

1. Gelbe oder Chioggia Beete

Neben der erdig-schmackhaften Roten Beete, die als Superfood derzeit besonders beliebt ist, gibt es noch Gelbe Beete und Chioggia Beete. Beide alten Gemüsesorten sind im Geschmack fruchtiger und süßer als ihre dunkle Schwester und können genauso zubereitet werden. Die Chioggia Beete ist aufregend pink-weiß geringelt.

2. Navette

Die weiß-lila gefärbte Mairübe, oder Navette verzaubert Ihren Gaumen mit einem mild nussigen und leicht scharfen Aroma. Neben der Knolle können Sie die Rübenstiele auch als Salat oder Spinat verarbeiten.

3. Violette Kartoffeln

Die gelbe Speisekartoffel ist das heimische Grundnahrungsmittel Nummer eins und in unendlichen Zubereitungsvarianten sehr beliebt. Zunehmend erfreut sich auch die orangefarbene Süßkartoffel aufgrund ihres süßlichen Geschmackserlebnisses großer Beliebtheit. Nahe liegt, dass man dann auch mal diese alte Gemüsesorte ausprobiert: Violette Kartoffeln sind meist kleiner und länglicher als ihre Verwandten. Sie schmecken etwas mehlig und eignen sich daher besonders für lilafarbenen Kartoffelbrei. Letztlich kann man sie aber genauso vielfältig zubereiten, wie andere Speisekartoffeln.

4. Kulturpflanze Tomate

Die Tomate ist einer der vielfältigsten Kulturpflanzen. Historische Tomaten können Sie jedes Jahr aufs Neue aus getrockneten Samen züchten. Tomaten steht nicht nur rot hervorragend, sie machen auch in gelb, orange, grüngelb gestreift oder in schwarzrotem Outfit eine hübsche Figur. Die Form ist ebenso vielfältig wie die Farbgebung: geriffelt, glatt, länglich, groß, klein, rund, birnenförmig und vieles mehr. Geschmacklich ist die Tomate ebenfalls gut aufgestellt, von säuerlich bis süß ist für jeden Gaumen eine dabei. Sie sehen alte Gemüsesorten müssen nicht immer langweilig sein.

5. Violette, weiße und gelbe Karotten

Auch die orangenen Karotten haben noch farbige Verwandte in gelb, weiß und pink bis violett. Ein Teil der lila Karotten ist orange-lila marmoriert, andere Möhren sind durchgängig lila gefärbt. Auch bei diesen alten Gemüsesorten sind noch intensiver im Geschmack als ihre industriellen Verwandten.

6. Topinambur

Das Wurzelgemüse Topinambur ist in einigen Läden schon aus der Versenkung auferstanden und verwöhnt seine Genießer mit einem nussigen Geschmackserlebnis. Als Kartoffelersatz eignet sich die Knolle für Diabetiker hervorragend, da statt Stärke der Ballaststoff Inulin enthalten ist.

7. Pastinake

Auch die Pastinake enthält den Ballaststoff Inulin, der für eine gesunde Darmflora sorgt. Als Babynahrung ist dieses Wurzelgemüse aufgrund seiner leichten Süße bestens geeignet.

8. Historische Salate

Die Wilde Rauke sieht Ruccola zum Verwechseln ähnlich, ist aber noch etwas würziger und herber im Geschmack.

Eiskraut ist ein Gewächs mit samtener Oberfläche und schmeckt zudem noch leicht salzig. Was gibt es besseres, als einen Salat der natürlich gesalzen ist? 

Man liebt oder hasst Spinat, doch in den putzigen Erdbeerspinat kann man sich eigentlich nur verlieben. An der Fruchtstaude wachsen neben den leckeren Spinatblättern auch Früchte, die einer Erdbeere gleichen.

Alte Gemüsesorten: Nutzpflanzensamen für das eigene Gemüsebeet

Sekundäre Pflanzenstoffe in der farbigen Schale behüten alte Gemüsesorten nicht nur vor Fressfeinden, sondern sollen den Menschen auch vor Krebs und Herzkreislauferkrankungen schützen.

Vereine wie Arche Noah, Dreschflegel und Garten des Lebens bemühen sich um den Fortbestand alter Nutzpflanzen und bieten Samen der alten Kulturpflanzen an. Mittlerweile gibt es das Saatgut für das außergewöhnliche Gemüse aber auch schon in einigen Gartencentern.

So erkennt man Krätze
So erkennt man Krätze Symptome und Behandlung von Skabies 00:00:56
00:00 | 00:00:56

Finden Sie in unserer Video-Playlist weitere spannende und interessante Beiträge rund um die Themen Gesundheit, Ernährung, Fitness und Abnehmen. Viel Spaß beim Durchklicken!

Anzeige