GESUNDHEIT GESUNDHEIT

Allergie gegen alles: Diese Frau leidet unter dem Mastzellaktivitätssyndrom

"Ich bin allergisch gegen die Welt!"
"Ich bin allergisch gegen die Welt!" Diese Frau lebt mit dem Mastzellaktivitätssyndrom 00:02:53
00:00 | 00:02:53

Allergie gegen alles: "Ich bin allergisch gegen die ganze Welt"

Allergiker zu sein ist ein schweres Los. Irgendwann lernt aber jeder sich mit der Unverträglichkeit zu arrangieren. Doch was ist, wenn der Körper von heute auf morgen auf alles allergisch reagiert? Wenn Duftstoffe, Lebensmittel oder Gerüche plötzlich nicht mehr vertragen werden? So geht es der 29-jährigen Crystal Goodwin, die an dem sogenannten Mastzellaktivitätssyndrom leidet.

Bei dieser Erkrankung handelt es sich um eine seltene Autoimmunkrankheit, an der Crystal Goodwin theoretisch jeden Tag sterben könnte. Sie ist gegen so viele Dinge allergisch, dass sie ständig unter Allergieanfällen leidet: Düfte, Desinfektionsmittel, Farbstoffe, Süßigkeiten, Waschmittel, Plastik und Staub sind nur eine Auswahl worunter sie leidet.

Häufig ist die Ursache dieser Krankheit unbekannt. Die Patienten leiden darunter, dass ihre Mastzellen hin und wieder zu stark aktiv sind. Bei Mastzellen handelt es sich um körpereigene Abwehrzellen, die neben anderen Botenstoffen auch Histamin speichern. Dieser Stoff wiederum ist bei allergischen Reaktionen entscheidend, weil er bei der Entzündungsreaktion als Botenstoff dient, der die Anschwellung des Gewebes bewirkt. Bei dem Mastzellenaktivitätssyndrom vermehren sich die Mastzellen übermäßig und können zu einer verstärkten Freisetzung des Histamins führen.

Antihistaminika oder Mastzellenstabilisatoren können helfen

Behandelbar ist die Ursache nicht, aber gegen die Symptome kann der Arzt in der Regel Medikamente verabreichen. Er kann zu Antihistaminika oder Mastzellstabilisatoren greifen, die die Ausschüttung der Botenstoffe verhindern. Im Falle von Crystal ist jedoch auch das problematisch, da sie sogar auf Medikamente allergisch reagiert.

Die Unverträglichkeiten führen natürlich auch dazu, dass Crystals soziales Umfeld starke Rücksichtnahme üben muss. So wird den anderen Gästen ihres Fitnessstudios verordnet, kein Parfüm oder Aftershave zu benutzen, weil es sonst bei ihr zu einer allergischen Reaktion kommen könnte. Sehen Sie im Video, wie die taffe Crystal mit ihrem Schicksal umgeht und den Alltag so gut es geht zu meistern.

Anzeige