GESUNDHEIT GESUNDHEIT

Akku für Kevins künstliches Herz geklaut: Kevin bittet Diebe um Rückgabe

"Die Situation nach dem Kino war sehr knapp"

Dass Kevin noch am Leben ist, kann man als puren Zufall bezeichnen. Der 23-Jährige lässt in seinem geparkten Auto Akkus und ein Ladegerät liegen - doch nicht von einem Handy. Kevin hat ein künstliches Herz, welches außerhalb seines Körpers mit Akkus betrieben wird. Als das Auto geklaut wird, wird Kevin somit im wahrsten Sinne des Wortes auch das Herz gestohlen! Denn mit dem Wagen sind auch die Akkus weg...

Kevin hat ein künstliches Herz
Kevins Akku und das Ladegerät für sein künstliches Herz wurden gestohlen.

Während eines Kinobesuchs brechen die Diebe in sein Auto ein und stehlen die Ersatz-Akkus. Als Kevin wieder zu seinem Auto will, bekommt er Panik: "Im ersten Moment habe ich mich total erschrocken, und habe sofort die Akkus gecheckt, die ich stecken habe". Zu diesem Zeitpunkt beträgt die aktuelle Batterieleistung seines Kunstherzens bei nur noch 20 Prozent.

"Die Situation nach dem Kino war sehr knapp" stellt sein Arzt fest. Der Herzchirurg Dr. Jochen Hahn begleitet Kevin seit seiner Herztransplantation, die 2010 durch eine Herzmuskelentzündung nötig wurde. Seitdem wird Kevins Kunstherz mit einem externen Steuergerät betrieben, das mit einem Kabel direkt in seinen Körper führt. Deswegen muss er immer eine Tasche bei sich tragen, in der befindet sich die Herztechnik sowie Ersatzakkus.

Herzchirurg Dr. Jochen Hahn weiß wie dramatisch Kevins Situation ohne volle Akkus werden kann: "Wenn das Kunstherz alle ist, weil die Batterien alle sind, dann wäre er in der Situation sofort tot!"

Für die dreisten Täter ist das Diebesgut völlig wertlos, da die Technik registriert ist und extra für Kevin angefertigt wurde: Sie werden das Hightech-Gerät wahrscheinlich wegwerfen. Leider ist die lebensnotwendige Herz-Technik NICHT gegen Diebstahl versichert. Deshalb bittet Kevin die Täter, die Sachen bei der Polizei abzugeben. Denn sonst muss er die 10.000 Euro aus eigener Tasche zahlen.

Anzeige