FAMILIE FAMILIE

Adoptiv-Mutter wird im Supermarkt angemacht, weil sie ihre Tochter trägt

Ein kleines Mädchen wird von seiner Adoptiv-Mutter getragen.
Dieses kleine Mädchen wird von seiner Adoptiv-Mutter getragen. Der Grund ist einfach nur furchtbar © © Facebook

Trauriges Schicksal der kleinen Tochter

Die US-Amerikanerin Kelly Dirkes wird im Supermarkt von einer Unbekannten angemacht, weil sie ihre Adoptivtochter trägt. Über Facebook rechtfertigt sie sich und offenbart dabei das traurige Schicksal des kleinen Mädchens. Der Post wurde bereits mehr als 24.800 Mal geteilt und zeigt, wie wichtig es ist, immer die ganze Geschichte zu kennen.

Kelly Dirkes ist einkaufen. Ihre Adoptiv-Tochter, die fast noch ein Baby ist, hat sie dabei - in einer Bauchtrage hängt das kleine Mädchen an ihr und schläft friedlich. Doch dieser Anblick scheint manchen Mitmenschen ein Dorn im Auge zu ein. Eine fremde Frau raunt ihr zu, sie verwöhne das Kind und es würde nie lernen, selbstständig zu sein, wenn es permanent getragen werden würde. Kelly Dirkes schreibt daraufhin auf ihrem Facebook-Profil ein klares Statement und offenbart damit das traurige Schicksal ihrer kleinen Adoptivtochter.

Kelly und ihr Mann haben Mädchen mit zehn Monaten adoptiert. Davor hat es in einem Kinderheim gelebt. Damit hatte das Kind keinen leichten Start ins Leben. Das Kind wurde in seinem Kinderbettchen liegen gelassen. Wenn es schrie, kümmerte sich keiner um sie. Damit lernte sie, dass Schreien nichts bringt und blieb fortan stumm.

Das Mädchen wimmert, wenn man sie ablegt

Kelly beschreibt die erste Zeit nach der Adoption, als die Kleine permanent Angst zeigte. Außerdem war sie verwirrt. "Angst war Alltag bei ihr. Sie hämmerte mit ihrem Kopf gegen die Stäbe ihres Bettchens." Weiter schreibt sie, dass das Mädchen wimmert, wenn sie versucht, sie abzulegen. Darum nimmt Kelly ihre Tochter immer wieder auf den Arm - sie soll Vertrauen gegenüber ihren Adoptiv-Eltern lernen.

Durch das Tragen und die Nähe zu ihr bringt sie dem Baby das Gefühl, geliebt zu werden und dazuzugehören bei. Und wenn das eben bedeutet, dass Kind mit Liebe und Nähe zu verwöhnen, dann ist es das Wichtigste, was sie diesem Kind geben kann.

Anzeige