BERUF

Absurde Regeln bei Qatar Airways: Chef verbietet Heirat und Kinder

Qatar Airlines hat den wohl fiesesten Chef der Welt

Unfassbar: Weibliche Angestellte bei Qatar Airways dürfen angeblich weder heiraten noch schwanger werden - ansonsten droht die fristlose Kündigung. Das sind nur zwei der absurden Regeln, die der wahrscheinlich schlimmste Chef der Welt bei Qatar Airways aufgestellt hat.

Anzeige
Absurde Regeln bei Qatar Airways: Chef verbietet Heirat und Kinder
Wenn eine Flugbegleiterin bei Qatar Airways schwanger wird, droht ihr angeblich eine sofortige Kündigung © picture alliance/KEYSTONE, GAETAN BALLY

Laut 'Bild' haben gegenüber der Internationalen Transportarbeiterförderung in London zahlreiche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Airline ausgepackt. Die ITF hat dann Anzeige bei der UN-Arbeitsorganisation ILO in Genf erstattet.

Nach außen präsentiert sich Qatar Airways gerne als großzügiger Sponsor: Zum Beispiel ist das Logo des Unternehmens auf den Trikots der Fußballmannschaft FC Barcelona zu sehen. Die Fluglinie gilt als luxuriös. Anders als die Fluggäste genießen die Mitarbeiterinnen laut der Aussage einer Ex-Angestellten offensichtlich keine Freiheiten an Bord und im Dienst des Unternehmens.

Der Chef der Fluglinie, Akbar Al-Baker, soll Frauen angeblich dazu verpflichten, fünf Jahre nach der Einstellung nicht zu heiraten. Eine Schwangerschaft muss außerdem sofort dem Vorgesetzten gemeldet werden - daraufhin folgt in der Regel die sofortige Entlassung. Außerdem ist den Beschäftigten genauestens vorgeschrieben, wo sie essen und trinken dürfen und wie sie sich in der Öffentlichkeit zu verhalten haben. Verstöße gegen die spartanischen Regeln führen oft zu drastischen Strafen oder direkt zur Kündigung - und der Ausweisung aus dem Land.

Al-Baker weist die Vorwürfe gegen ihn und seine Fluglinie zurück. „Wer als Stewardess schwanger wird, bekommt einen Job als Bodenpersonal“, so der Chef gegenüber dem ‚Handelsblatt Live‘. Er gibt aber zu, dass die Mitarbeiterinnen binnen der ersten fünf Jahre nach der Einstellung nicht heiraten dürfen – der Grund dafür seien die hohen Ausbildungskosten.