GESUNDHEIT GESUNDHEIT

Abnehmen trotz Normalgewicht verbessert Stimmung, Schlaf und sexuelle Aktivität

Mit diesen Ernährungs-Tricks schmelzen die Pfunde!
Mit diesen Ernährungs-Tricks schmelzen die Pfunde! Gesund und dauerhaft abnehmen 00:01:39
00:00 | 00:01:39

Hat eine Diät bei einem BMI von 25 einen positiven Effekt?

Übergewicht belastet nicht nur die Gelenke, sondern auch das Herz-Kreislaufsystem. Je nachdem, wie viel und wie lange man schon zu viele Kilos auf die Waage bringt und abhängig davon, ob und wie viel man sich bewegt, steigt auch das Risiko für Folgeerkrankungen wie Diabetes. In diesem Fall verspricht eine Gewichtsabnahme also deutliche gesundheitliche Vorteile. Aber wie sieht es bei normalgewichtigen Menschen aus? Ob und wie sich eine Diät bei einem normalen BMI auf die Lebenszufriedenheit, den Schlaf oder die Sexualität auswirken, haben Forscher vom Pennington Biomedical Research Center in Los Angeles/ USA nun in einem zweijährigen Experiment untersucht. Ihre Ergebnisse haben die Wissenschaftler im Fachmagazin 'Jama Internal Medicine' veröffentlicht.

Für ihre Studie untersuchten die Forscher um Coby Martin insgesamt 218 Probanden. Ihr durchschnittliches Alter lag bei 38 Jahren, der durchschnittliche BMI bei 25, was gerade noch dem Normalgewicht entspricht. Zwei Drittel der Teilnehmer mussten sich über zwei Jahre lang einer Diät unterziehen und ihre tägliche Kalorienzufuhr um 25 Prozent reduzieren. Das restliche Drittel aß weiter wie bisher und diente lediglich als Kontrollgruppe. Zu Beginn, nach einem Jahr sowie am Ende der 24-monatigen Studie füllten die Probanden Fragebögen aus. Darin mussten sie beispielsweise ihre Schlafqualität, Stimmung oder sexuelle Aktivität bewerten.

Weniger Kalorien, mehr Lebensqualität

Das Ergebnis: Die Diätgruppe schaffte es zwar nicht, die Kalorien über den Zeitraum von zwei Jahren tatsächlich um 25 Prozent täglich zu reduzieren, aber im Durchschnitt konnten sie ihre Kalorienaufnahme immerhin um zwölf bis 15 Prozent senken. Dadurch nahmen die Probanden der Diätgruppe durchschnittlich 7,6 Kilogramm ab, die Kontrollgruppe hingegen nur 0,5 Kilogramm. Verglichen mit der Kontrollgruppe verbesserte sich die Stimmung der Probanden in der Diätgruppe während der zwei Jahre signifikant, wie die Fragebögen belegen. Auch der Gesundheitszustand und die sexuelle Aktivität der Diätgruppe verbesserten sich beziehungsweise nahmen zu. Bei den Männern auf Diät nahm jedoch die sexuelle Erregbarkeit leicht ab. Bei den anderen Faktoren stellten die Forscher keine nennenswerten Unterschiede zwischen den beiden Testgruppen fest.

Die Wissenschaftler folgern daraus, dass eine Kalorienreduzierung auch bei Normalgewicht viele positive Effekte auf die Lebensqualität hat. Dies zeigt, dass es sich durchaus lohnt, die Treppe statt den Aufzug zu nehmen oder die Schokolade am Abend – wenigstens hin und wieder – gegen einen kleinen Obstsalat auszutauschen. Wer auf seine kleinen Laster weder verzichten kann noch mag, braucht sich aber um seine Gesundheit auch keine Gedanken zu machen. Mit Normalgewicht, einer abwechslungsreichen und ausgewogenen Ernährung und regelmäßiger Bewegung beugen Sie Krankheiten bestens vor.

Anzeige