TIERE TIERE

Abkühlung verschaffen: So meistern Haustiere die Sommerhitze

Daran erkennen Sie, ob Ihr Haustier überhitzt!
Daran erkennen Sie, ob Ihr Haustier überhitzt! Tipps gegen Hitze bei Tieren 00:01:23
00:00 | 00:01:23

Cool durch den Sommer

Bei hohen Temperaturen suchen nicht nur Menschen, sondern auch Tiere Abkühlung. Eine entsprechende Vorbereitung auf Tage, an denen die Sonne glüht, verschafft Ihrem Liebling Erleichterung.

Wasser zum Trinken und Planschen

Hitze und praller Sonnenschein können für Haustiere sehr belastend sein. Denn das Kühlsystem vieler Tiere ist anders als das menschliche. Einige Tiere können gar nicht oder nur wenig schwitzen. Um die Hitze dann auszugleichen, hecheln Hunde beispielsweise. Katzen und Kaninchen lecken sich hingegen das Fell nass und Vögel sperren den Schnabel weit auf. Dies sind Anzeichen dafür, dass den Tieren zu warm wird.
Jedes Jahr sterben Haustiere aufgrund von Sommerhitze. Bei steigenden Temperaturen sollten Sie Ihre Vierbeiner also genau beobachten, um Veränderungen sofort zu erkennen.

Was wir Menschen mit unseren Haustieren an heißen Tagen gemeinsam haben, ist die Lust auf Wasser! Gerade an heißen Tagen ist es also wichtig, für ausreichend Abkühlungsmöglichkeiten zu sorgen. Achten Sie darauf, dass Ihre Haustiere der starken Mittagssonne nicht ausgesetzt werden. Bei Kleintieren wie Meerschweinchen oder Kaninchen sollte häufiger das Wasser gewechselt werden, am besten mehrmals am Tag.

Achtung vor Sonnenbrand, Hitzeschlag und Kollaps

Trotz des Fells können auch Tiere bei starker Sonneneinstrahlung einen Sonnenbrand oder Hitzeschlag bekommen. Ein kühler Rückzugsort ist deshalb wichtig. Ohren- und Nasenbereich können Sie ohne Bedenken mit einer unparfümierten Babysonnencreme einreiben.

Im Auto heizen Tiere schneller auf als wir, deshalb sollten sie nie über längere Zeit allein im Fahrzeug eingesperrt werden. Es reicht nicht aus, das Fenster ein wenig offen zu lassen oder dem Tier einen Napf Wasser ins Auto zu stellen.

Sportliche Anstrengungen, etwa den Hund neben dem Fahrrad herlaufen lassen, sollten in den kühleren Morgen oder in die Abendstunden verlegt werden.

Anzeige