SCHWANGERSCHAFT SCHWANGERSCHAFT

Abgefahrene Turbogeburt: Baby Skadi kam im Auto auf die Welt

Turbogeburt: Baby Skadi wollte einfach nicht warten
Turbogeburt: Baby Skadi wollte einfach nicht warten So verlief die wohl schnellste Geburt des Jahres 00:02:07
00:00 | 00:02:07

Turbogeburt auf dem Parkplatz

Wenn die Wehen einsetzen, muss es manchmal schnell gehen. Sehr schnell. Aber das es SO schnell geht, hätten sich auch Mama Sarah und Papa Thomas aus Leipzig nicht träumen lassen. Denn die frisch gebackenen Eltern erlebten die wohl ungewöhnlichste und vielleicht schnellste Geburt des Jahres - noch vor dem Geburtshaus!

Rückblick: Als bei der schwangeren Sarah plötzlich die Wehen einsetzen, ruft sie ihre Hebamme an. Die rät der 26-Jährigen, sofort zum Geburtshaus zu fahren. Thomas setzt seine Freundin vorsichtig auf den Beifahrersitz und gibt Gas. Eigentlich kein Problem, schließlich ist das Geburtshaus nur vier Kilometer entfernt.

"Im Nachhinein ist sie ein ganz entspanntes Kind"

Doch die werdenden Eltern hatten die Rechnung ohne Baby Skadi gemacht - denn die Kleine wollte einfach nicht warten. Nur zehn Minuten später kam sie noch im Auto ihrer Eltern zur Welt!

"Sie war relativ friedlich nach der Geburt und hat geduldig gewartet, bis wir im Geburtsraum waren. Skadi hat sich untersuchen lassen und ist im Nachhinein ein ganz entspanntes Kind", freut sich die erleichterte Mutter.

Als nächstes wünschen sich Sarah und Thomas übrigens einen Jungen. Der darf sich bei seiner Geburt dann aber gerne etwas mehr Zeit lassen.

Anzeige