70 Jahre Schlacht von Stalingrad: Russland gedenkt gefallenen Soldaten

02.02.13 15:36
Wolgograd, Stalingrad, Russland, Schlacht von Stalingrad
Bildquelle: dpa bildfunk
Mehr zu diesem Thema
Europa bleibt wichtigster US-Partner
Europa bleibt wichtigster US-Partner US-Vize fordert Abdanken von Assad
Hacker-Attacke auf Nachrichtendienst
Hacker-Attacke auf Nachrichtendienst Twitter: 250.000 Nutzerdaten gestohlen

Nachkommen deutscher Stalingradkämpfer angereist

70 Jahre nach der mörderischen Schlacht von Stalingrad hat das heutige Wolgograd an den Sieg über deutsche Truppen und die Hunderttausenden Opfer erinnert. Vor etwa 20.000 Zuschauern und zahlreichen Veteranen marschierten bei frostigem Wetter 650 Soldaten im Zentrum der südrussischen Millionenstadt auf.

Zu Ehren des Jahrestages nannte sich Wolgograd für einen Tag offiziell wieder Stalingrad nach Sowjetdiktator Stalin. An der Militärparade nahm auch ein legendärer Weltkriegs-Panzer des sowjetischen Typs T-34 teil. Nachkommen deutscher Stalingradkämpfer, die als Zeichen der Versöhnung anreisten, zeigten sich tief bewegt. "Als ich im Museum das Panorama dieser grausamen Schlacht sah, musste ich weinen", sagte Rolf Weber aus Frankfurt am Main.

Delegationen aus Dutzenden Ländern legten Kränze und Blumen an der Ewigen Flamme im Stadtzentrum nieder. Für Deutschland nahm Botschafter Ulrich Brandenburg teil. Die Reste der deutschen 6. Armee hatten am 2. Februar 1943 in Stalingrad vor den sowjetischen Truppen kapituliert. Der Sieg der Roten Armee gilt als ein Wendepunkt im Zweiten Weltkrieg. Die monatelange Schlacht und Temperaturen bis zu minus 43 Grad kosteten mindestens 700.000 Soldaten das Leben.

Keiner der getöteten deutschen Soldaten ist vergessen

"Wir verteidigen unser Land, indem wir uns an die große Schlacht von Stalingrad erinnern", rief Vizeregierungschef Dmitri Rogosin bei der Militärparade. "Ehre sei Stalingrad, Ehre den Veteranen!" Busse mit dem Konterfei Stalins brachten zahlreiche Kriegsteilnehmer in ordenbehangenen Uniformen in die Wolgastadt. Menschenrechtler und Historiker kritisieren in Russland eine zunehmende Verharmlosung der Zeit schwerer Repression unter Josef Stalin (1879-1953). Vielerorts hingen riesige Transparente mit Parolen wie "Von Stalingrad aus zum Endsieg". Jugendliche mit rot-weißen Pelzmützen und der Aufschrift "70" standen als Helfer bereit.

Kremlchef Wladimir Putin hat den Sieg der sowjetischen Truppen in der Schlacht von Stalingrad vor 70 Jahren als eines der weltweit größten Beispiele von Heldentum gepriesen. "Wir sind stolz, Russland ist stolz auf die Verteidiger von Stalingrad", sagte der russische Präsident im heutigen Wolgograd. "Der Mut und das Heldentum der Verteidiger sind beispiellos und einmalig." Zu Ehren der Hunderttausenden Opfer der blutigen Schlacht legte Putin gemeinsam mit Veteranen in der Gedenkhalle auf dem Mamajew-Hügel Blumen an der Ewigen Flamme nieder.

"Stalingrad wird für immer ein Symbol der Einheit und der Unbesiegbarkeit unseres Landes sein, ein Symbol des wahren Patriotismus, ein Symbol des größten Sieges der sowjetischen Soldaten", sagte Putin. Historische Ereignisse wie die Schlacht von Stalingrad müssten genutzt werden, um künftigen Generationen die Vaterlandsliebe beizubringen.

Auf dem Soldatenfriedhof Rossoschka rund 40 Kilometer nordwestlich von Wolgograd legte der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge gemeinsam mit deutschen und russischen Gästen einen Kranz nieder. Dort sind etwa 56.000 deutsche Soldaten begraben, von weiteren mehr als 55 000 Wehrmacht-Toten sind nur die Namen eingraviert. "Niemand weiß, wo sie liegen. Aber ihre Namen sollen zeigen: Keiner ist vergessen", sagte Volksbund-Präsident Reinhard Führer bei der Zeremonie am Vorabend.

ANZEIGE
Balkanroute, Teil 1
Auf dem Weg Richtung Deutschland
Auf dem Weg Richtung Deutschland
Über die Balkanroute, Teil 4

Flüchten, das alte Zuhause aufgeben, alles zurücklassen und in ein anderes Land aufbrechen. Das sagt sich leicht. Aber was steckt wirklich dahinter? RTL-Reporter Oliver Beckmeier hat Flüchtlinge auf der Balkanroute nach Deutschland begleitet.

DIE WELT DER STARS
Die Nanny-Stars damals und heute
Die Nanny: Das machen die Stars heute
Die Nanny: Das machen die Stars heute
Wir hätten sie kaum erkannt!

Die US-Sitcom 'Die Nanny' erreichte in den 90er-Jahren weltweit Kultstatus. Doch was machen Fran Fine, Maxwell Sheffield und C.C. Babcock heute? Wir zeigen es Ihnen.

Daniela Katzenberger
Für Sophia verlassen sie Deutschland
Für Sophia verlassen sie Deutschland
Daniela Katzenberger in Sorge

Endlich sieht man das Kätzchen: Daniela Katzenberger zeigt zum ersten Mal ihre Tochter Sophia und spricht über drastische Veränderungen für die kleine Familie.

MODE UND BEAUTY
Nachhaltige Mode
Ein neues Leben für alte Kleidung!
Ein neues Leben für alte Kleidung!
Recycelte Jeans von 'H&M'

Jetzt endlich zeigt sich, was H&M mit unserer alten Kleidung wirklich gemach hat. Im September kommt eine Kollektion aus recycelter Baumwolle auf den Markt!

Ombré-Look schminken
Der Ombré-Look erobert unsere Lippen
Der Ombré-Look erobert unsere Lippen
Beauty-Hack zum Nachschminken

Ein dezenter Farbverlauf sieht nicht nur im Haar oder auf Kleidung super aus, sondern auch auf den Lippen. Wie Sie den Ombré-Look schminken, zeigen wir im Video.

ABNEHMEN
Abnehmen beginnt im Kopf
So vermiest uns Sport das Naschen!
So vermiest uns Sport das Naschen!
Abnehmen beginnt im Kopf

Schluss mit dem Naschen! Denn für Schokoriegel und Co. müssen wir uns hinterher ganz schön abstrampeln.

Low Carb oder Low Fat?
Low Carb oder Low Fat: Was ist besser?
Low Carb oder Low Fat: Was ist besser?
Richtig abnehmen

Wer abnehmen möchte, versucht das am besten mit der Low-Carb- oder der Low-Fat-Diät. Eine Studie zeigt, welche Methode effektiver ist.

UNSERE KOLUMNEN
Vom Untergang der Intimität
Warum ist die Liebe nicht mehr privat?
Warum ist die Liebe nicht mehr privat?
Vom Untergang der Intimität

Immer mehr Paar stellen ihre Liebe zur Schau. Warum Liebesexpertin Birgit Ehrenberg glaubt, dass die, die ihrer Liebe so freien Lauf lassen, gar nicht richtig lieben.

Schmucktrends 2015
Schmuck gehört jetzt an den Körper!
Schmuck gehört jetzt an den Körper!
Armspangen, Handketten und Co.

Modeexpertin Margrieta Wever stellt uns die Schmucktrends 2015 vor. Und eines steht fest: In Sachen Schmuck können wir in diesem Jahr fast gar nichts mehr falsch machen!

HOROSKOPE
Sternzeichen Jungfrau
Diese Eigenschaften zeichnen Sie aus!
Diese Eigenschaften zeichnen Sie aus!
Sternzeichen Jungfrau

Sind Sie eine typische Jungfrau? Diese Charakter-Eigenschaften zeichnen das Sternzeichen Jungfrau aus.

Die Schönheitsrituale der Sternzeichen
Die Schönheitsrituale der Sternzeichen
Die Schönheitsrituale der Sternzeichen
Das große Beauty-Horoskop

Die Löwin liebt den glamourösen Auftritt, die Steinbock-Geborene zeigt sich zurückhaltender. Wie unterschiedlich die Sternzeichen sind, zeigt das Beauty-Horoskop.