SCHWANGERSCHAFT SCHWANGERSCHAFT

6. SSW: 6. Schwangerschaftswoche

Entwicklung des Babys in der 6. SSW

In der sechsten Schwangerschaftswoche befindet sich der Embryo in einer sehr empfindlichen Entwicklungsphase. Nun kann man eine winzige Gestalt erkennen, bei der Kopf und ein gekrümmter Rücken zu erkennen ist. In der 6. SSW bildet sich vor allem das Herz, um die weiteren Organe ausreichend zu versorgen. Die Nabelschnur, die vom Bauch des Embryos bis zum Choriongewebe reicht, sorgt für den Nährstofftransport zwischen Mutter und Kind.

6. Schwangerschaftswoche: Körper der Mutter

Die Gebärmutter beginnt nun zu wachsen und der Gebärmutterhals ist fester und unbeweglicher. Die Hormonumstellung kann der Frau besonders in den ersten zwölf SSW schwer zu schaffen machen. So treten Beschwerden wie Übelkeit, Erbrechen und Schwindelgefühle auf, die jedoch in den ersten 20 Schwangerschaftswochen wieder verschwinden.

Unpässlichkeiten werden durch Schwankungen im Stoffwechsel und Hormonhaushalt ausgelöst. Gelegentliches Erbrechen hat allerdings keinerlei negative Auswirkungen auf die Entwicklung des Babys. Um den Magen nicht zu belasten, nehmen Sie am besten fünf kleine Mahlzeiten am Tag zu sich. Achten Sie dabei darauf, dass das Essen nicht zu stark gewürzt, fettig und säurehaltig ist. Getränke sollten lauwarm sein und keine Kohlensäure oder saure Früchte enthalten. Vermeiden Sie Essig, Zitrusfrüchte und rohe Zwiebeln, da diese die Übelkeit noch weiter fördern können.

Häufig durchläuft die schwangere Frau auch emotional eine Achterbahn: Stress, Ängste und Unwohlsein bestimmen den Alltag. Doch das ist nur eine Phase und geht mit der Zeit wieder vorüber. Mit einer Hebamme, die auch Ihren Mutterpass und eine Bescheinigung des errechneten Geburtstermin erstellt, können Sie von Anfang an über Ihre Wünsche, Ängste und Probleme sprechen. Diese Betreuung wird von den gesetzlichen und privaten Krankenkassen erstattet.


Diese Schwangerschaftsbeschwerden sind normal
Diese Schwangerschaftsbeschwerden sind normal Hebamme Franzi gibt Tipps 00:02:38
00:00 | 00:02:38
Anzeige