LEBEN LEBEN

6 Gründe, warum auch DU einen Organspendeausweis haben solltest

6 Gründe, warum man Organspender sein sollte
6 Gründe, warum man Organspender sein sollte Organspende: Recycling, das Leben rettet 00:01:19
00:00 | 00:01:19

Jenke von Wilmsdorff weiß: Organspende hat viele gute Gründe

Organspende rettet Leben. Dennoch flößt vielen Menschen die Vorstellung, seine Organe an einen anderen Menschen weiterzugeben, Angst und Schrecken ein. Ängste vor Missbrauch und einer vorzeitigen Organ-Entnahme aufgrund von Fehldiagnosen überschatten in vielen Fällen die Aussicht, Leben retten zu können.

Die Ängste sind jedoch völlig unberechtigt. Seit 1997 sorgt ein restriktives Gesetz in Deutschland dafür, dass Missbrauch und Fehlleistungen konsequent reduziert und ein Höchstmaß an Sicherheit garantiert. Zudem kann eine Organspende ausschließlich mit einem Spenderausweis oder einer schriftlichen Willenserklärung stattfinden. Ohne Organspendeausweis - der Ausweis mit dem man sich einverstanden erklärt, die eigenen Organe nach dem Tod an einen anderen Menschen zu übergeben - passiert also rein gar nichts!

Dennoch traurig, aber wahr: 80 Prozent der Bevölkerung steht einer Organspende positiv gegenüber, jedoch nur 28 Prozent wagen den Schritt und legen sich tatsächlich einen Spenderausweis zu. Dabei braucht es lediglich 30 Sekunden, um in den Besitz eines Ausweises zu gelangen. 30 Sekunden, die für einen anderen Menschen über Leben und Tod entscheiden.

Auch RTL-Reporter Jenke von Wilmsdorff hat einen Organspendeausweis. Mit seiner Entscheidung könnte er Leben retten. In einem knapp einminütigen Video nennt er 6 Gründe, die verdeutlichen, warum es für jeden von uns von so wichtig ist, einen Organspendeausweis bei sich zu tragen.

Anzeige