50-Millionen-Fund in der Kirche

50-Millionen-Lottogewinn
Alles richtig ausgefüllt und doch fast die Millionen nicht eingestreicht. Doch dann kam eine ehrliche Finderin und brachte ein Ehepaar zum jubeln. © picture alliance, CHROMORANGE / Bilderbox

Lotto-Gewinn schien schon futsch zu sein

Es ist die Horror-Vorstellung für jeden Lotto-Spieler: Den Jackpot knacken aber den Lottoschein verlieren. Genau das ist einem Ehepaar in Kanada passiert.

Sie freuten sich über einen Gewinn von 50 Millionen Dollar, das sind umgerechnet 33,7 Millionen Euro, doch dann der Schock. Der Lottoschein war nicht mehr auffindbar. "Ich konnte tagelang nicht mehr schlafen", sagte Abiola Nosiru der Zeitung 'Toronto Star'. "Ich war am Boden zerstört."

Lottoschein aus Geldbeutel geflogen

Als das Ehepaar schon keine Hoffnung mehr hatte, meldete sich eine Frau aus ihrer Kirchengemeinde. Sie hatte den Schein in der Kirche gefunden. Wie die Zeitung berichtet, muss der Schein ins Glück während des Gottesdienstes aus dem Geldbeutel geflogen sein.

Hakeem und Abiola Nosiru konnten dank der ehrlichen Finderin den Jackpot nun in Empfang nehmen. Wie der Lohn für die Finderin aussehen soll, ist noch unklar. "Ich möchte nur Danke sagen", so Abiola Nosiru. Bei einem Gewinn von 50 Millionen Dollar wäre das allerdings ein bisschen wenig.

Anzeige