GESUNDHEIT GESUNDHEIT

42-Jährige freute sich so sehr auf ein Baby: Ärzte finden 5-Kilo-Tumor in Bauch

Ärzte entnehmen den Tumor
Die Ärzte entnhemen den Tumor, der seit Monaten für ein Baby gehalten wurde. © action press, Cen

Die Wehen waren keine echten - in ihrem Bauch war kein Baby

Madalina Neagu wünschte sich sehnlichst ein Kind, dachte, im neunten Monat schwanger zu sein. Wie die britische Zeitung 'Mirror' berichtet, kam sie mit starken Unterleibsschmerzen in ein rumänisches Krankenhaus. Sie war sich sicher, dass ihre Wehen eingetreten waren und sie kurz vor der Geburt ihres Kindes steht. Was die Ärzte dann in ihrem Bauch fanden, war für alle Beteiligten ein Schock.

Im Botsani County Krankenhaus in Rumänien zweifelte man zunächst nicht daran, dass die 42-Jährige schwanger sei. "Ihr Bauch sah wirklich aus, als wäre sie im neunten Monat ihrer Schwangerschaft,“ sagte der behandelnde Arzt Dorin Scladan. Doch nach einigen Untersuchungen stellte er fest, dass sich im Bauch von Madalina gar kein Baby befand.

Die Frau hatte seit Monaten einen immer größer werdenden Tumor mit sich herumgetragen. Fast fünf Kilogramm wog das Geschwür, das die Ärzte nach einer mehrstündigen OP entfernten. Selbst im Krankenhaus konnte man den Fund des Tumors kaum glauben, "da es normalerweise sehr unüblich ist, dass an dieser Stelle im Körper ein großes Geschwür heranwachsen kann", so Dorin Scladan.

Madalina war am Boden zerstört als sie realisierte, dass ihr 'Baby' gar nicht existierte - dabei hatte sie sich so sehr auf ihr Kind gefreut. Die positive Nachricht: Nach Angaben des Arztes wird die 42-Jährige wieder vollständig gesund werden und keine weiteren Folgen von dem Tumor davontragen.

Anzeige