BEAUTY BEAUTY

3D-Nägel aus dem Drucker sind der letzte Schrei

3D-Fingernägel sind ein Hingucker

Sie sind bunt, schräg und ein absoluter Hingucker: künstliche Fingernägel aus dem 3D-Drucker. Die 3D-Nägel sind der neueste Trend aus New York. Die künstlichen und super stylischen Fingernägel sind gerade total angesagt bei den Modebloggern der New Yorker Fashion-Szene.

Mal goldig-glänzend für den Tag oder doch lieber der düstere Gothik-Look für die Nacht. Erfunden haben die 3D-Nägel die New Yorker Studentinnen Sarah und Dhemerae, besser bekannt als 'The Laser Girls'. Was eigentlich als Kunst-Projekt im Oktober 2013 begann, wurde ziemlich schnell ein gut laufendes Geschäft.

Die Studentinnen bekommen inzwischen Anfragen von Visagisten und Designern, die in den 3D-Nägeln einen Zukunftstrend sehen. Und auch werdende Bräute interessieren sich für die Fingernägel aus dem 3D-Drucker.

Bestellen kann man sich die unterschiedlichen Nagelkreationen online. Die einzelnen Modelle werden innerhalb zwei Wochen geliefert und die trendigen Kunstnägel gibt es in verschiedenen Preiskategorien, die schon bei 21 Euro starten. Die Nylonnägel halten recht lang, wenn man pfleglich damit umgeht. Die 'Laser Girls' wollten sie preisgünstig halten, damit man die Möglichkeit hat sie mit anderen zu kombinieren. Nägel aus Metall sind dagegen etwas teurer und liegen preislich bei zwischen 43 und 86 Euro, je nach Design.

Für das Aufkleben kann man ganz einfach beidseitiges Klebeband verwenden. Wer Sie aber länger tragen möchte, kann auch gewöhnlichen Nagelkleber aus der Drogerie verwenden, der ungefähr drei bis fünf Tage Tage hält. Etwa zehn Minuten dauert die Prozedur- und fertig ist die 3D-Nagelkreation.

Das nächste Projekt der Designerinnen sind Nägel, die man sich als Ring auf den Finger steckt. So spart man sich das Kleben.

Das Nageldesign mag zwar etwas gewöhnungsbedürftig sein, aber mit den 3D-Nägeln ist man garantiert der absolute Hingucker auf der nächsten Party.

Bildquelle: The Laser Girls

Anzeige