SCHWANGERSCHAFT SCHWANGERSCHAFT

37. SSW: 37. Schwangerschaftswoche

Diese Schwangerschaftsbeschwerden sind normal
Diese Schwangerschaftsbeschwerden sind normal Hebamme Franzi gibt Tipps 00:02:38
00:00 | 00:02:38

Entwicklung des Babys in der 37. SSW

Das Baby hat in der 37. Schwangerschaftswoche schon eine Größe von 47 Zentimetern erreicht und ist etwa 2900 Gramm schwer. Es ist also kein Wunder, dass der Bauch in der 37. SSW immer weiter nach unten rutscht. Der Kopf befindet sich bereits in der Geburtsposition im kleinen Becken. Das Baby schläft die meiste Zeit oder lutscht am Daumen. Viel Bewegungsfreiheit hat das Kind jetzt nicht mehr.

37. SSW: Das passiert in der 37. Schwangerschaftswoche
37. Schwangerschaftswoche: Das passiert in der 37. SSW

37. Schwangerschaftswoche: Körper der Mutter

Der letzte Monat Ihrer Schwangerschaft ist angebrochen. Versuchen Sie sich so oft es geht auszuruhen, auch wenn Sie sich wahrscheinlich überaktiv fühlen. Ab jetzt dauert jeder Fußweg länger als zuvor. Vermeiden Sie anstrengende Tätigkeiten und führen Sie diese wenn nötig nur kurz oder im Sitzen aus. Verzichten Sie nicht auf einen Mittagsschlaf, denn nachts werden Sie aufgrund Ihres großen Bauches nur noch wenig Schlaf bekommen.

Gegen Ende der Schwangerschaft ändern sich die Bewegungen im Mutterleib. Das zuvor kräftige Boxen hat nachgelassen, stattdessen spüren Sie ein Schieben und Dehnen, manchmal auch gar nichts. Dies ist jedoch kein Grund zur Sorge und hängt mit der fehlenden Bewegungsfreiheit des Babys zusammen.

Anzeige