SCHWANGERSCHAFT SCHWANGERSCHAFT

32. SSW: 32. Schwangerschaftswoche

Diese Schwangerschaftsbeschwerden sind normal
Diese Schwangerschaftsbeschwerden sind normal Hebamme Franzi gibt Tipps 00:02:38
00:00 | 00:02:38

Entwicklung des Babys in der 32. SSW

In der 32. Schwangerschaftswoche wird es für den circa 41 Zentimeter großen und 1800 Gramm schweren Fötus immer enger und enger im Bauch. Dadurch spüren Sie auch öfter die Tritte Ihres Babys. Die Nägel haben sich in der 32. SSW bereits vollständig ausgebildet, sind aber noch sehr weich. Trotzdem ist das Baby noch recht klein und nimmt bis zur Geburt noch an Größe und Gewicht zu.

32. SSW: Das passiert in der 32. Schwangerschaftswoche
32. Schwangerschaftswoche: Das passiert in der 32. SSW © Fotolia Deutschland

32. Schwangerschaftswoche: Körper der Mutter

Der Rand der Gebärmutter ist mittlerweile zwischen Nabel und Brustbeinspitze zu ertasten. Pro Woche nehmen Sie zwischen 400 und 500 Gramm zu, auch die Brüste können noch weiter anwachsen. Überprüfen Sie darum, ob Ihre derzeitige BH-Größe auch wirklich passt.

Vorsorgeuntersuchungen finden ab der 32. Schwangerschaftswoche alle zwei Wochen statt. Um einen Dammriss bei der Geburt zu vermeiden, muss der Bereich zwischen After und Scheide sehr dehnbar sein. Dazu empfiehlt sich eine Dammmassage, die Sie bis zur Geburt einmal täglich durchführen sollten. Halten Sie dazu einen warmen Schwarztee-Beutel fünf Minuten lang gegen ihren Damm. Die Wärme fördert die Durchblutung und macht das Gewebe weicher. Verteilen Sie ein wenig Öl auf dem Damm und den inneren Schamlippen und dehnen Sie mit einem oder mehreren Fingern die Scheidenöffnung. Halten Sie die Position für rund zwei Minuten bis sich das Gewebe wie betäubt anfühlt.

Anzeige